Großes Treffen der Motorrad-Oldtimer IG

Rudi Mähler, Vorsitzender der Motorrad Oldtimer IG, rechnet mit einigem Andrang.

SCHALKSMÜHLE ▪ Die Wetterprognosen für das Treffen klassischer Motorräder am Wildpark Mesekendahl am Samstag stehen nicht schlecht. Unter der Regie der Motorrad-Oldtimer Interessengemeinschaft Schalksmühle-Heedfeld und dem Team der Familie Trimpop vom Wildgehege findet eine der namhaftesten Veranstaltungen dieser Art im heimischen Raum statt.

Hunderte von Young- und Oldtimermotorrädern und eine große Anzahl von Besuchern werden wie in jedem Jahr erwartet.

Um 10 Uhr geht es mit einem Bikerfrühstück und frisch gebrühtem Kaffee los. Weit über die Grenzen des Märkischen Kreises hinaus hat dieses beliebte Motorradtreffen, das auf dem Gelände des Tierparks Mesekendahl den Vorzug einer idyllischen Lage genießt, einen bemerkenswerten Bekanntheitsgrad gewonnen. Zu den heimischen Fahrern der liebevoll hergerichteten Old- und Youngtimermotorrädern gesellen sich Motorrad-Kollegen aus dem benachbarten Ruhrgebiet und dem Bergischen. Aber auch die Fahrer alter Maschinen aus dem Rheinland zählen zu den regelmäßigen Gästen.

Die Oldtimer IG wird aus den eigenen Reihen wieder eine große Anzahl an Ausstellungsmaschinen gestellt. Doch schon lange ist die Veranstaltung mehr als eine reine Ausstellung. Der Charakter eines Treffens steht klar im Vordergrund. Somit werden nicht nur die Exponate der Oldtimer IG Interesse am Mesekendahl wecken. Auch die Motorräder der Besucher tauchen den Parkplatz vor dem Wildgehege in die gute alte Zeit des Motorradfahrens – fernab vom Leistungsstreben der heutigen Motorradindustrie.

Für einen reibungslosen Ablauf der Großveranstaltung sorgt das Team um Wildpark-Betreiber Kalli Trimpop. Helfer weisen den Besuchern, die mit Autos anreisen, Parkplätze zu – Motorräder werden auf das Ausstellungsgelände geleitet. Für das leibliche Wohl sorgt Familie Trimpop und mit dem geöffneten Tierpark steht Familie eine Option offen, während Papa (oder Mama) sich in Ruhe die Motorräder anschaut.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare