Entwässerung wird erneuert

+
An der Linscheider Straße wird derzeit eine neue Betonkaskade gebaut, die das Oberflächenwasser der Straße Richtung Volme abführen soll.

Schalksmühle - Seit rund einer Woche läuft die erste größere Kanalbaumaßnahme in diesem Jahr auf Schalksmühler Gebiet. An der Linscheider Straße lässt die Gemeinde eine neue Betonkaskade bauen.

"Über diese Kaskade führen wir das Oberflächenwasser von der Linscheider Straße Richtung Oberlauf der Volme ab“, erklärt Johannes Striemer von der Verwaltung. 

Zuvor erfolgte die Entwässerung der Linscheider Straße rund um Hausnummer 39 an dieser Stelle über ein älteres Bauwerk in Form von Wasserbausteinen. „In dem Ablauf waren über die Jahre allerdings Auswaschungen und Auskolkungen entstanden, deshalb müssen wir die Entwässerung erneuern lassen“, sagt Striemer. Weil bei der Abführung des Wassers auf kleiner Fläche ein Höhenunterschied von mehr als zehn Metern zu überwinden ist, wird an der Einleitungsstelle zunächst ein fünf Meter tiefes Becken errichtet, in das das Regenwasser hineinfallen soll. 

„Aus diesem Becken wird das Wasser dann über die Kaskade zur nächsten Verrohrung Richtung Volme geführt. Die Betonelemente sind dabei so konzipiert, dass sie die Fließgeschwindigkeit immer weiter reduzieren und so am Ende der Kaskade eine kontrollierte Einleitung ermöglichen“, erklärt Striemer. Beauftragt mit den Arbeiten, für die die Gemeinde Kosten in Höhe von gut 60 000 Euro veranschlagt hat und die in drei bis vier Wochen durchgeführt sein sollen, wurde die Lüdenscheider Firma Frey. 

Ausgeschrieben sind mittlerweile auch die geplanten Kanalsanierungsmaßnahmen für 2017 in geschlossener Bauweise. „Dabei wird der schadhafte Kanalbereich von innen durch den Einzug von Schlauchlinern ausgebessert“, erklärt Striemer. Die größten Maßnahmen sind für dieses Jahr an der Eichendorff- und der Viktoriastraße geplant.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.