Fotostrecke zum Gourmetfest online

„Schalksmühle...köstlich“: Schlemmen auf dem Rathausplatz

+
Es brutzelte und dampfte an allen Ecken und Ende bei der Neuauflage von "Schalksmühle...köstlich" im Gemeindezentrum. So auch bei der Koch Task Force.

Schalksmühle - Am Mittwoch war es endlich wieder so weit: Nach einem Jahr Pause gab es auf dem Rathausplatz eine Neuauflage des beliebten Gourmetfestes „Schalksmühle...köstlich“. Zahlreiche Besucher ließen sich trotz des Nieselregens anlocken von einem großen Angebot an Gaumenfreuden und einem stimmigen Unterhaltungsprogramm.

Schlemmen stand bei den meisten im Vordergrund – Gelegenheit dazu bot sich auch an allen Ecken und Enden. Ob es nun Scampispieße mit Aioli, Gyros-Pfanne mit Krautsalat und Zaziki sowie Sekt oder gegrilltes Paprikagemüse mit Hackbällchen und Schafskäse im Blätterteig mit Honig und Sesam waren – allen hat es geschmeckt. 

Neben zahlreichen Einzelhändlern, Geschäftsleuten, Ehrenamtlichen, freundlichen Spendern und Unternehmern beteiligten sich auch das Stadtmarketing Schalksmühle und die Evangelische Kirchengemeinde Schalksmühle an dem Fest. 

Kulinarisches Angebot und Unterhaltung 

Nicht nur kulinarisch, auch im Bereich Unterhaltung wurde den Besuchern einiges geboten. Neben der stimmungsvollen Beleuchtung, die auch aus der Ferne ein Hingucker war, wurde auch aktustisch etwas geboten. 

"Schalksmühle...köstlich" in Bildern

Dachdeckermeister Frank Düppe zeigte, dass er nicht nur mit dem Hammer, sondern auch am Grill Talent hat.

Zur Eröffnung gegen 18 Uhr standen nämlich der After-Work-Chor der Musikschule Volmetal und ein Kinderchor aus Lüdenscheid auf der Bühne. „Das wird ein Opening der besonderen Art und Weise“, versprachen die Verantwortlichen des Stadtmarketings im Vorfeld – und so war es auch. 

Zum ersten Mal als Aussteller dabei war Frank Düppe. „Wir wollen uns in der Gemeinde integrieren“, begründet der Dachdeckermeister sein Engagement. Teilnehmer der ersten Stunde hingegen sind Thomas Langbein von Allfinanz DVAG und die Fleischerei Geier. „Die Gemeinschaft in Schalksmühle ist super. Man kann mit seinen Mitmenschen hier einfach gut feiern“, sagt Simone Geier. Auch der Finanzfachmann schätzt die Gemeinschaft und auch die Atmosphäre während des Festes. „Hier kommen fast alle Bürger zusammen. Das Wetter ist dabei nicht das Problem.“ 

Wetter ist kein Problem

Mit der Veranstaltung zeigte sich auch der Hauptorganisator, das Stadtmarketing, zufrieden. „Am Dienstag war der Ausbau bei dem schlechten Wetter eine Katastrophe. Am Festtag haben alle mitangefasst. So hat es dann geklappt“, sagt der erste Vorsitzende des Vereins Gerwat Pätsch. Auch für ihn war das regnerische Wetter kein Thema. „Viermal haben wir jetzt Glück gehabt.“ 

In geselliger Runde ließen es sich diese Besucher gut gehen.

Gegen 22 Uhr wurde es dann bunt am Himmel über dem Rathausplatz. Ein Feuerwerk, das von zahlreichen Spendern ermöglicht wurde, erleuchtete das Festgeschehen und versetzte die Besucher in Staunen. Wem die Heimreise zu Fuß und mit vollem Bauch zu anstrengend erschien, der konnte das Angebot des Nachtbusse nutzen und sich nach Hause fahren lassen. 

Für Gaumenfreuden sorgten Nicolay-Schuhe, Allfinanz DVAG Thomas Langbein, Bremicker Sanitär-Heizung-Elektrotechnik, Dachdeckermeister Frank Düppe, Firma August Friemann Jr. GmbH, Getränke Krägeloh, Café Holzwurm, Garten- und Landschaftsbau Ochsenfarth, Evangelische Kirchengemeinde, Optik Schulz-Lüttringhaus, Fleischerei Geier, Tea-Time-Cottage Five O‘Clock, Koch Task Force, Elektro Quenzel, Reiseland, Wohnidee Krampe und Stadtmarketing. 

Erlös für einen guten Zweck 

Alles in allem war das Gourmetfest eine Gelegenheit, es sich gut gehen zu lassen und mit Freunden und Familie ein paar gesellige Stunden zu verbringen. Der Erlös der Veranstaltung kommt nach Angaben des Stadtmarketings wie in den Jahren zuvor einem gemeinnützigen Zweck in der Gemeinde zugute. Auf eine erneute Auflage des Festes kann man gespannt sein

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare