"Gospel im Advent": Konzert in der FeG

+

Schalksmühle - „Es wird mehr als nur ,Kling Glöckchen, kling’“, verspricht Silke Lüsebrink, Sopranistin bei LivinGospel Schalksmühle. Am 9. Dezember findet in der Freien evangelischen Gemeinde (FeG) ein Konzert des Gospelchors statt.

Unter dem Motto „Gospel im Advent“ wird der Chor sein einziges Weihnachtskonzert gestalten. Rund 50 Sänger werden unter Leitung von Pianist und Komponist Timo Böcking weihnachtliche Gospellieder performen. 

Gospel aus Schalksmühle 

Die Musikauswahl ist sowohl klassisch als auch modern und die Sänger versprechen: „Gospel pur!“ Musikalisch begleitet werden die Sänger von einer Band, die aus Timo Böcking am Piano, David Just am Bass und Ben Jost am Schlagzeug besteht. 

Der einstige Chor der FeG wurde schon kurz nach seiner Gründung 2003 von vielen anderen Kirchen und Gemeinden engagiert und gebucht. Es folgten Auftritte mit bekannten Solisten und auch die Aufnahme zweier Alben. Damals noch unter Leitung von Hans Werner Scharnowski erlangte LivingGospel deutschlandweite Bekanntheit. 

„Jesus is the reason“ 

Bei LivingGospel stehe eines immer im Vordergrund: der Glaube an Gott. Das Weihnachtskonzert soll neben dem Unterhaltungswert auch immer daran erinnern, warum Weihnachten gefeiert wird. „Jesus is the reason for the season – Jesus ist der Grund für die Saison“, sagt Silke Lüsebrink. 

So werde Gospelmusik immer mit viel Gefühl und Stimmung assoziiert, aber so wie es die Übersetzung von Gospel schon andeutet – Gospel bedeutet gute Nachricht – möchte der Chor auch die Botschaft des christlichen Glaubens weitergeben.

Tickets

Karten für das Konzert am 9. Dezember kosten 12 Euro und können unter feg-tickets@online.de reserviert werden. Konzertbeginn ist um 18 Uhr (Einlass um 17 Uhr) in der FeG, in der Jägerstraße 6.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare