Gesehen hat ihn noch niemand

Noch ein Kärtchen mehr im Portemonnaie: Der neue Personalausweis im Scheckkartenformat.

SCHALKSMÜHLE ▪ Auch für die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter im Schalksmühler Rathaus wird es Neuland sein, das sie betreten: Ab dem 1. November erhalten Bürger, die einen neuen Personalausweis beantragt haben, einen Ausweis in noch nicht gekannter Form.

Auf den Ausweis im Scheckkartenformat, mit dem auch viele Funktionen des elektronischen Geschäftsverkehrs (E-Business) möglich sein werden, weist die Gemeinde Schalksmühle bereits auf ihrer Internetseite hin.

Karin Hoffmann aus dem Bürger- und Kundenbüro im Rathaus betont, dass auch noch niemand aus der Verwaltung das aus mehreren Lagen Plastik bestehende Dokument gesehen habe. Allerdings stehe schon fest, dass Mitarbeiter der Gemeinde an einer Informationsveranstaltung in Herne und an einer Einweisung in Lüdenscheid teilnehmen werden: „Schulungen werden natürlich durchgeführt.“

Ebenfalls bereits in Arbeit: die Anschaffung von Lesegeräten für die Verwaltung. Schließlich soll der künftige Personalausweis elektronisch lesbar sein. Das Bundesinnenministerium nennt auf der Internetseite http://www.personalausweisportal.de die Möglichkeiten einer Online-Ausweisfunktion und einer Unterschriftsfunktion, die so genannte „qualifizierte elektronische Signatur“ (QES). Dafür erhielten die Bürger auch eine sechsstellige Geheimzahl.

Damit sie über das Internet Geschäfte erledigen, Formulare ausfüllen oder ihr Fahrzeug ummelden können, können sich die Inhaber des Ausweises im Scheckkartenformat auch selbst Lesegeräte anschaffen, so das Innenministerium. Die gebe es in zwei Ausführungen im Handel: als Basis-Lesegerät oder als Komfortlesegerät mit Display und Tastatur für die Eingabe der Geheimzahl. Nur mit letzterer Version lasse sich auch die Unterschriftenfunktion nutzen. An einem Personalausweissymbol sei zu erkennen, ob das jeweilige Gerät auch für den neuen Personalausweis geeignet sei. ▪ axk

http://www.personalausweisportal.de

http://www.schalksmuehle.de

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare