Geschenke geklaut: Leonie ist richtig sauer

+
Geschenkpapier ist jede Menge da – nur die Geschenke fehlen. Die zehnjährige Leonie hatte am Samstag alles besorgt, doch am Ende klaute jemand ihre Tüten. ▪

SCHALKSMÜHLE ▪ Leonie ist sauer. Stinksauer. „Da hat mir einer meine ganzen Geschenke geklaut“, sagt sie. Geschenke für ihren Opa, die Oma, die Freunde. Zu Nikolaus und Weihnachten.

Leonie sitzt im Wohnzimmer ihrer Großeltern. Vor ihr liegt jede Menge Geschenkpapier. „Das brauche ich jetzt wohl erstmal nicht“, sagt sie. Es schwingt Traurigkeit mit. Und Enttäuschung.

Am Samstag war die Zehnjährige zusammen mit ihren Freundinnen Leoni (11) und Isabel (10) im Lüdenscheider Stern Center unterwegs. Vier Stunden lang schlenderten sie durch die Geschäfte. Zum Abschluss ging’s in einen Drogeriemarkt. „Wir haben unsere Tüten in einen Einkaufswagen gelegt. Als wir ihn am Ende zurückbringen wollten, kam Leonis Mama vorbei“, erzählt sie. Völlig ins Gespräch vertieft schob sie den Wagen zurück.

Einige Meter weiter fiel es Leonie dann ein: Sie hatte ihre Tüten vergessen. Sie rannte zurück, doch der Wagen war leer. Sie fragte Verkäuferinnen, Kunden. Aber keiner hatte etwas gemerkt.

„Was in diesem Moment in Leonie vorging, kann sich wohl jeder vorstellen“, sagt Opa Udo Kalthof und schüttelt den Kopf. Seine Enkelin habe die Geschenke von ihrem Taschengeld gekauft. „Ich habe schon die ganze Zeit überlegt, was ich meiner Familie schenken kann und mir das heimlich aufgeschrieben“, sagt sie.

Dass ihre erste Shoppingtour auf eigene Faust mit einem Diebstahl endet, damit hatte sie natürlich nicht gerechnet. „Leonie hat mich dann sofort mit dem Handy ihrer Freundin angerufen“, erinnert sich ihre Mama Stefanie Schwarz. All die Jahre habe sie ihrer Tochter beigebracht, wie wichtig Ehrlichkeit ist. „Und dann so etwas.“ Oma Liane fängt an zu weinen: „Die Kleine wollte mir sogar noch mein Geld ersetzen. Sie hatte für mich einen Gutschein besorgt.“

Leonie kann wieder lächeln. Konnte sie bereits wenige Stunden nach der Tat. „Ich kann es ja nicht ändern.“ Sie zuckt mit den Schultern. Ihre Freundin habe sie Abends noch getröstet. Danach ging es ihr schon wieder ganz gut.

Und wie ist das jetzt mit den Weihnachtsgeschenken? Gibt’s keine? „Ne, ich habe schon wieder etwas angespart. Bald kaufe ich Neue.“ Ihre Tüten lasse sie dann aber nicht mehr los. ▪ Lisa-Marie Weber

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare