Gedichte und musikalische Klassiker

+
Das Märkische Zupforchester präsentierte unter anderem die Suite Nr. 4, d-Moll von Georg Friedrich Händel.

SCHALKSMÜHLE - „Freude im Advent“ – unter diesem Motto fand jetzt ein Chor- und Orchesterkonzert in der Christuskirche statt. Eingeladen hatte der Gesangverein Dahlerbrück. Darüber hinaus beteiligten sich das Märkische Zupforchester unter der Leitung von Kirsten Amrhein, das Sängerquartett „Frohsinn“ 1930 und Organistin Marlies Plaßmann an der Gestaltung des weihnachtlichen Programms.

Nach einer Begrüßung durch Pfarrer Dirk Pollmann führte die 1. Vorsitzende des Gesangvereins Dahlerbrück, Gunhild Klawitter, mit Gedichten und Geschichten zum Advent durch das Repertoire der Musiker und Sänger. „Schön, dass sie trotz der vielen Angebote den Weg in unserer Konzert gefunden haben“, so Klawitter. Das Eröffnungsstück des gastgebenden Vereins, „Zündet die Lichter der Freude an Halleluja“, sollte als Motto des Konzerts dienen, nämlich etwas Ruhe und Besinnung in den hektischen Alltag zu bringen. Mit dem „Wiegenlied der Hirten“ setzte der Gesangverein Dahlerbrück seinen ersten Auftritt fort. Das Märkische Zupforchester startete mit der Suite Nr. 4, d-Moll von Georg Friedrich Händel in das Konzert und trat später noch mit der „Concerto polonaise“ und dem Stück „River flows in you“ auf.

Mit dem Klassiker „Leise rieselt der Schnee“ gab das Sängerquartett „Frohsinn“ seine musikalische Visitenkarte ab. Mit „Rudolph, das kleine Rentier“, „Trommellied“ und „Weihnachtsglocken“ präsentierten sie weitere bekannte Weihnachtslieder. Organistin Marlies Plaßmann trug mit „Den die Hirten lobeten sehre“ und „Transeamus“ zum Konzert bei. Kurz vor Ende des Adventskonzerts stimmten das Sängerquartett „Frohsinn“ und der Gesangverein Dahlerbrück das stimmungsvolle Weihnachtsstück „O heil’ge Nacht“ an.

Zum Abschluss der Veranstaltung sangen alle Zuhörer und Mitwirkenden mit „O du fröhliche“ das festliche Schlusslied.

Von Jari Wieschmann

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare