8. Januar

Gemeinde lädt zum Neujahrsempfang ein

+
Bürgermeister Jörg Schönenberg lädt die Schalksmühler für Sonntag zum Neujahrsempfang ein.

Schalksmühle - Bereits zum 38. Mal veranstaltet die Gemeinde Schalksmühle in diesem Jahr ihren traditionellen Neujahrsempfang.

Zu dieser Veranstaltung lädt Bürgermeister Jörg Schönenberg alle Schalksmühler für kommenden Sonntag, 8. Januar, ab 11.15 Uhr in den Ratssaal des Rathauses ein. In seiner Rede wird Schönenberg einen Ausblick auf das Jahr 2017 geben.

Den Hauptvortrag hält Oberstaatsanwalt a. D. Wolfgang Rahmer zu dem aktuellen Thema „Digitalisierung – Vernetzte Welt und ihre Gefahren“.

Das Wort zum Tage spricht in diesem Jahr Pastor Fred Ritzhaupt von der Freien evangelischen Gemeinde Schalksmühle.

„Das musikalische Rahmenprogramm gestaltet das Fun-Orchestra der Musikschule Volmetal unter der Leitung von Benjamin Degen; zu hören sind Musikstücke von Joseph Kosma, Duke Ellington, Charlie Parker, Benny Golson und Herbie Hancock“, heißt es in einer Ankündigung der Gemeindeverwaltung.

Wie in den vergangenen Jahren sammeln die Sternsinger auch beim Neujahrsempfang 2017 wieder für einen guten Zweck.

Parkmöglichkeiten gibt es in der Tiefgarage des Rathauses.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.