Gemeinde plant neues Wohngebiet bei Stallhaus

+
Zwischen dem Dahlhauser Kopf (rechts) und Stallhaus soll das neue Wohngebiet entstehen. Rund 50 000 Quadratmeter stehen unterhalb der Straße zur Verfügung. Das kleine Wäldchen um den Bolzplatz herum, soll gefällt werden.

SCHALKSMÜHLE -  Bis zu 70 Häuser könnten in einem neuen Wohngebiet gebaut werden. Derzeit überplant die Gemeinde dazu eine rund 50 000 Quadratmeter große Fläche zwischen dem Dahlhauser Kopf und Stallhaus. Aktuell finden in diesem Zusammenhang verschiedene baurechtliche Prüfungen statt.

Dabei geht es unter anderem darum, Abstandsflächen zum Beispiel zum Wald und Quellen einzuhalten. Für September ist ein Behördentermin angesetzt. Nach sämtlichen Prüfungen soll der Gemeinderat im kommenden Jahr darüber entscheiden, geht aus nichtöffentlichen Unterlagen hervor. Diese Informationen bestätigte Bürgermeister Jörg Schönenberg auf Anfrage: „Der Rat entscheidet dann, ob die Gemeinde die Flächen kauft, um diese dann zu entwickeln.“ Auf die Frage, ob bei einer geringer werdenden Bevölkerungszahl solche Baugebiete überhaupt nötig seien, sagte Schönenberg: „Wir brauchen noch neue Wohnbauflächen. Aber in Maßen.“ Das Wohnverhalten der Menschen habe sich verändert. Als Grund für neue Bauflächen nannte Schönenberg, dass Fachkräfte auch die Möglichkeit haben müssten, mit ihrer Familie hier her zu ziehen. Aktuell bietet die Gemeinde Grundstücke in der Nähe des Schulzentrums Löh „Im Schlah“ an. Die Grundstücksgrößen liegen dort zwischen 450 und 550 Quadratmeter. Sowohl Einzel- als auch Doppelhäuser sind zulässig. Von 21 Grundstücken sind 15 verkauft, zwei vorgemerkt und vier stehen noch zum Verkauf. „Wenn das Gebiet voll ist, müssen wir Alternativen haben“, sagte Schönenberg. Falls alle Prüfungen erfolgreich sind und die Zustimmungen gegeben werden, könnte in zwei bis drei Jahren der Bau der Häuser beginnen. Nach Abzug der Straßen, Spielplatz und anderen Dingen, könnten rund 75 bis 80 Prozent der rund 50 000 Quadratmeter großen Fläche übrig bleiben. Bei einer Grundstücksgröße von durchschnittlich 500 Quadratmetern könnten rund 70 Häuser gebaut werden.

Die Gemeinde lege Wert darauf, innovative Ideen zum Beispiel zum sinnvollen energetischen Bau umzusetzen. Ein entsprechendes Büro sei mit den Planungen beauftragt worden.

Die Entscheidung, das neue Baugebiet zwischen dem Dahlhauser Kopf und Stallhaus zu errichten, fiel, da diese Stelle zwischen dem eigentlichen Höhengebiet und dem Ortskern liegt. Die Schulen und Geschäfte sind also in Reichweite. Alternativ dachten Verwaltung und Politik über die Fläche bei Rotthausen, Heedfeld und Hülscheid nach. - Von Matthias Clever

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare