Zuwendungsbescheide liegen vor

Geld aus Düsseldorf für „digitale Schulen“ in Schalksmühle

Die Schulen in Schalksmühle sollen künftig mithilfe von Fördermitteln digitaler aufgestellt sein.
+
Die Schulen in Schalksmühle sollen künftig mithilfe von Fördermitteln digitaler aufgestellt sein.

Die Gemeinde Schalksmühle erhält im Rahmen des Digitalpakts für die Grundschule Spormecke und die Primusschule eine Gesamtfördersumme vom 96 241,84 Euro.

Schalksmühle - Wie Nektarios Stefanidis, Sachgebietsleiter Bildung, Kultur und Sport, im Ausschuss für Kinder, Jugend, Schule und Soziales ausführte, liegen die Zuwendungsbescheide im Rathaus vor. Den Eigenanteil der Gemeinde in Höhe von 10 693,54 Euro dazu gerechnet, könnten damit Anschaffungen beziehungsweise Baumaßnahmen für beide Schulen im Gesamtwert von 106 935,38 Euro umgesetzt werden.

In die Bereiche IT-Grundstruktur, digitale Arbeitsgeräte und schulgebundene Endgeräte werde investiert. An beiden Schulen müsse die Gemeinde im Bereich der Gigabit-Anbindung tätig werden, erläuterte der Sachgebietsleiter. Zudem müssten diverse Gerätschaften angeschafft werden. Welche, sei mit den Schulen abgestimmt worden. In der Primusschule seien dies unter anderem diverse Computer für die Lehrerarbeitsräume und Präsentationstechnik für größere Unterrichtsräume. In der Grundschule Spormecke werde unter anderem in iPads investiert.

Die technisch-pädagogischen Einsatzkonzepte beider Schulen hätten mehrfach bei der Bezirksregierung eingereicht und modifiziert werden müssen, um die Förderfähigkeit zu erlangen. „Die Antragstellung ist schwierig. Wir mussten mehrere Anträge stellen“, erläuterte Stefanidis. Lobend hob Astrid Bangert, Schulleiterin der Primusschule, die Unterstützung der Schulen durch die Gemeinde hervor. „Es ist schon sehr besonders, wie die Gemeinde Schalksmühle die Schulen unterstützt“, erklärte sie. Dies habe die Schulen in der langen Zeit des Distanzunterrichts arbeitsfähig gemacht.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare