„Garanten für Lebensqualität“

+
Nach seiner erneuten Einführung in das Amt durch Ulrich Pfaffenbach verabschiedete Bürgermeister Jörg Schönenberg (Mitte) die aus dem Rat ausscheidenden Mitglieder (von links): Hubert Schwarzer, Elke Schmidt, Siegfried Gerhardt, Brigitte Schmidt, Susanne Ebert und Saskia Reher. Ebenfalls verabschiedet wurde Bernd Josef Schmitt (nicht im Bild).

Schalksmühle  - Mit Blumen und Präsenten wurden am Mittwoch in der konstituierenden Ratssitzung die ausscheidenden Mitglieder verabschiedet und geehrt. Auch Bürgermeister Jörg Schönenberg erhielt Blumen – nach seiner Wiederwahl im Mai verpflichtete er sich gestern, das Amt des Gemeindeoberhauptes weiter auszuüben. Im Anschluss führte er den neuen Rat ein.

In seiner Antrittsrede bedankte sich Bürgermeister Schönenberg für das Vertrauen der Bürger. „Diese verantwortungsvolle Aufgabe erneut übernehmen zu dürfen, ist eine der schönsten Erfahrungen, die einem das Berufsleben bieten kann.“ In der neuen Amtsperiode wolle er unter anderem daran arbeiten, dass sich die Bürger stärker mit der Gemeinde identifizieren können und sich aktiv einbringen. „Zu den Aktivposten unseres Gemeinwesens gehören insbesondere die Vereine. Sie sind wichtige Garanten für die Lebensqualität, die Schalksmühle kennzeichnet“, sagte Schönenberg.

Bei der Verabschiedung der sieben ausscheidenden Ratsmitglieder bedankte sich Schönenberg für ihren Einsatz zum Wohle des Gemeinwesens. „Sie haben einen wertvollen Beitrag für die Entwicklung unserer Gemeinde geleistet. Ohne diesen Einsatz ist ein demokratisches System überhaupt nicht möglich.“ 

Folgende Ratsmitglieder wurden verabschiedet: Hubert Schwarzer (SPD, 1994 bis 2014), Bernd Josef Schmitt (CDU, 2004 bis 2014), Brigitte Schmidt (UWG, 2009 bis 2014, davor von 1994 bis 2004), Susanne Ebert (FDP, 2009 bis 2014), Elke Schmidt (UWG, 2009 bis 2014), Saskia Reher (SPD, 2009 bis 2014) und Siegfried Gerhardt (CDU, 2009 bis 2014). 

Für ihr Engagement zeichnete nicht nur der Bürgermeister die ehemaligen Mitglieder des Rates aus, sondern auch die Fraktions- beziehungsweise Parteivorsitzenden sprachen ihnen ihren Dank aus und überreichten Präsente. SPD-Fraktionsvorsitzender Lutz Schäfer bedankte sich vor allem bei Hubert Schwarzer, der nach 20 Jahren aus dem Rat ausscheidet: „Wir lassen dich ungern gehen und du wirst uns fehlen.“

Im weiteren Verlauf der Sitzung wurde der neue Rat von Bürgermeister Schönenberg in sein Amt eingeführt und zur gesetzmäßigen und gewissenhaften Wahrnehmung ihrer Aufgaben verpflichtet. „Auf das Gremium in seiner neuen Zusammensetzung wartet nicht unerhebliche Arbeit. Es gilt, auch in Zukunft fest anzupacken und mit Ideenreichtum und großem Einsatz an die Aufgaben heranzugehen“, sagte Schönenberg.

Als Schriftführerin des Gemeinderates wurde die Verwaltungsmitarbeiterin Sabrina Knappe einstimmig vom Rat gewählt.

Von Alisa Kannapin

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare