Ein ganzes Dorf beim Brunch

SCHALKSMÜHLE ▪ Eigentlich ist der Brunch des Reitvereins Hülscheid-Heedfeld gar keiner. Zwar beginnt die Veranstaltung vormittags um 11 Uhr, aber die Besucher „bleiben auch immer bis acht, neun Uhr abends“, erklärt Vorsitzende Petra Busch lachend.

Im Reiterstübchen über der Halle wird drei bis viermal im Jahr ein großes Buffet aufgebaut. Die Speisen sind Spenden von Vereinsmitgliedern und „Leuten aus dem Dorf“. Organisiert wird das Ganze von Sandra Mette.

Laut Busch wird der Brunch „super angenommen“, überhaupt sei der Verein gut ins Dorfleben integriert. Auch weil es sonst relativ wenige Veranstaltungen in Hülscheid gäbe, sei der Brunch so beliebt.

Am ersten Adventswochenende steht dann die nächste größere Veranstaltung des Vereins an. In der Reithalle findet dann der alljährliche Weihnachtsmarkt statt, bei dem an bis zu 30 Ständen Dekoratives, Floristik und auch Reiterzubehör angeboten werden. „Da wir einer der wenigen wetterunabhängigen Märkte dieser Art sind, kommen die Leute sogar bis aus Hagen,“ erklärt Busch stolz.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare