Fußball, Tanz und Becher-Beat

+
Zum Song „Mana Mana“ zeigten die Kinder ein Figurentheater mit selbstgebastelten Socken und einer Leinwand.

Schalksmühle - Jede Menge los war in den vergangenen zwei Wochen beim Ferienspaß und jede Menge zu sehen gab es gestern beim Abschlussfest der Aktion für Kinder. Gemeinsam mit ihren Betreuern hatten die jungen Teilnehmer ein buntes Programm ausgearbeitet, das sie ihren Eltern, Geschwistern und Großeltern in der Turnhalle der Grundschule Spormecke präsentierten. Vom Tanz zum Fußball-Song bis hin zum Figurentheater war alles dabei.

Von Alisa Kannapin

Zu Beginn bedankten sich Kerstin Busse und Tobi Scheiblich vom Jugendzentrum Wansbeckplatz bei den Betreuern, die die Kinder in Gruppen beaufsichtigt hatten. Allein an der Grundschule Spormecke spielten, bastelten und tobten zwölf Jugendliche mit den Ferienspaß-Kindern. „Ihr seid eine tolle Truppe“, sagte Kerstin Busse zum Abschied und Tobi Scheiblich animierte das Publikum noch einem zu einem tosenden Applaus für das Küchenpersonal und weitere Helfer, die zum Gelingen des Ferienspaßes beitrugen.

Los ging es im Anschluss mit dem Showprogramm, bei dem die vergangene Fußball-Weltmeisterschaft in Brasilien oft Thema war. Die Jüngsten zeigten dann gleich auch zu Beginn ihr Können mit dem runden Leder und spielten sich zum Song „Au revoir“ von Marc Forster und Rapper Sido Fußbälle zu. Wer gerade nicht den Ball am Fuß hatte, zeigte eine einstudierte Jumpstyle-Choreografie.

Bilder sehen Sie hier:

Abschlussfeier der Ferienspaß-Aktion

Auch bei weiteren Vorführungen waren die Nachwirkungen der Weltmeisterschaft spürbar: So tanzte eine Gruppe von verkleideten Deutschland-Fans mit einem einsamen Messi und andere Kinder hatten sich eine Choreographie zu verschiedenen Sommer-Charthits überlegt, wo der WM-Song „Auf uns“ von Andreas Bourani natürlich nicht fehlte

Einen Klassiker führte die Gruppe von den Betreuern Dieter und Ronja auf. Sie hatten mit ihren Schützlingen Leinwände mit Herzen, Handabdrücken und Smileys gestaltet. In das Tuch hatten sie Löcher hineingeschnitten. Durch diese streckten die Kinder beim Figurentheater zum bekannten Song „Mana Mana“ bunte Socken heraus, die sie im Vorfeld ebenfalls selbst gestaltet und mit Augen und Mündern versehen hatten. Besonders die weiße Socke, die beim Stück den Ton angab, sorgte für Lacher im Publikum.

Dass sie über besonders flinke Finger verfügen, zeigten die älteren Kinder, die in den vergangenen Tagen im Jugendzentrum betreut wurden. Während die zwölfjährige Lia Fernandez Fernandez das Lied „When I’m gone“ sang, zeigten die anderen Kindern eine sogenannten „Cup-Rhythm“. Dabei klopften sie mit Bechern und Handflächen auf den Boden oder klatschten im Takt.

Heide Bachmann dankte als stellvertretende Bürgermeisterin den Organisatoren des diesjährigen Ferienspaßes: „Das ist eine tolle Veranstaltung. Ohne die große Schar an Helfern würde das alles gar nicht gehen.“

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare