Mehr als 35 Stände beim Weihnachtsmarkt

+
Mehr als 35 Aussteller nehmen in diesem Jahr beim Weihnachtsmarkt in Heedfeld teil.

Heedfeld - In knapp einem Monat ist es soweit, dann findet der Weihnachtsmarkt in Heedfeld wieder statt. Zum fünften Mal werden Stände am 1. Dezember in und rund um das Gemeindehaus an der Sterbecker Straße aufgebaut – alle Plätze sind dafür vergeben.

Für alle Standbetreiber und Helfer wird es vorher noch einen Info-Abend geben. Das Organisationsteam – bestehend aus der Evangelischen Kirchengemeinde Hülscheid-Heedfeld, dem evangelischen Kindergarten Heedfeld, der Freiwilligen Feuerwehr Schalksmühle, dem TuS Linscheid-Heedfeld und den Hülscheider Schützen – bereitet sich bereits seit Wochen auf diesen Tag vor. Auch in diesem Jahr soll es wieder ein Angebot aus Kreativ- und Verpflegungsständen geben. 

Mehr als 35 Aussteller haben sich angemeldet. „Wir sind ausgebucht. Das ist total schön“, sagt Bettina Keizer vom Spielmannszug der Hülscheider Schützen, die die Organisation wieder übernommen hat. „Ich sage immer, das ist wie ,Schalksmühle...köstlich’ – nur im Dezember.“

"Wer zuerst kommt, mahlt zuerst"

„Es gibt Aussteller, die vom ersten Jahr des Weihnachtsmarkts an dabei sind“, erklärt sie. „Aber es melden sich auch immer neue Aussteller – so auch in diesem Jahr.“ Bei der Vergabe der Stände gilt das Prinzip „Wer zuerst kommt, mahlt zuerst“. „Wir machen das ganz gerecht“, sagt Keizer. Am schnellsten waren wieder die Stände im Inneren des Gemeindehauses vergeben – da tummeln sich dann vor allem die Stände mit Deko-Artikeln. 

Für alle Standbetreiber – „und nur für die“, betont Keizer – findet am 8. November ein Info-Abend statt. Beginn ist um 20 Uhr im Vereinsheim des TuS Linscheid-Heedfeld. 

Wer dann letztendlich alles auf dem Weihnachtsmarkt mit einem Stand vertreten ist, wird noch bekannt gegeben. Am Samstag, 1. Dezember, findet der Weihnachtsmarkt in Heedfeld ab 14 Uhr statt.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare