Bauernhaus Wippekühl

Erfolgreicher Saison-Beginn für Bauernhaus Wippekühl - Fotos online

+
Für die jüngsten Besucher hatte Elisabeth Jäger (rechts) sogar bunte Ostereier vorrätig.

Schalksmühle - Bei Frühlingswetter erlebte der Freundeskreis Bauernhaus Wippekühl am Sonntag einen regelrechten Run auf seinen Frühlingsmarkt.

Annähernd 1000 Besucher nutzten das Bilderbuchwetter, um dem Frühling im Bauernhaus Wippekühl des Vereins für Geschichte und Heimatpflege einen Besuch abzustatten. Einen Parkplatz zu finden und einen Sitzplatz drinnen in uriger Bauernhaus-Atmosphäre oder draußen in der Sonne, wo der Freundeskreis Tische und Stühle aufgestellt hatte, zu ergattern, war in der Mittagszeit Glückssache. Viele kamen – soweit möglich – zu Fuß und ließen das Auto daheim stehen, weil sie den Andrang erwartet hatten. 

Passend zum ländlichen Ambiente konnten sich die Besucher beim kleinen, feinen Markt mit Gutem vom Bauernhof, Kunsthandwerk für Heim und Garten, Kräuterprodukten fürs Wohlbefinden, selbstgesponnener Wolle, Karten für jeden Anlass, Teddybären zum Knuddeln und niedlichen Erstlingsgarnituren eindecken.

Frühlingsmarkt am Bauernhaus Wippekühl

Treue Besucher des Marktes entdeckten bekannte und neue Gesichter unter den Ausstellern. Zu den bekannten Gesichtern gehörte das Team des Hofladens Schriever aus Kierspe, der mit Frischeprodukten – angefangen bei Hausmacher Wurst über Käsespezialitäten bis zu frischem Eierlikör und Eingewecktem – aufwartete. Vor dem Einkauf hieß es vor der dicht umlagerten Theke erst einmal geduldig warten und anstehen. 

Neue Gesichter unter den Ausstellern

Ein neues Gesicht beim Frühlingsmarkt war Gabriele Schild aus Marienheide (Wollwerkstatt Hansespinnerin), die hinterm Spinnrad in der Gewandung einer Wollspinnerin aus dem 13. Jahrhundert die Blicke auf sich zog. „Ich reise gerne morgens ins 13. Jahrhundert und komme abends ins 21. Jahrhundert zurück“, meinte sie schmunzelnd. Bereitwillig erklärte sie Kindern ihr uraltes, fachkundig wiederbelebtes Handwerk. Auch selbst gefärbte Wolle, Strickwaren und eingefilzte Seife, die ähnlich wie ein Peeling wirkt, hatte sie dabei. Sie selbst entdeckte ihre Leidenschaft fürs Spinnen vor Jahren auf einem Mittelaltermarkt. 

Ausgefallene Kräuter wie das „Colakraut“ (Eberraute), aus dem sich koffeinfreie Cola für Kinder herstellen lässt, brachte Kräuterpädagogin Karola Wolff (Löwenzähnchen) zum Frühlingsmarkt mit. Nützliches wie Zeckenöl für Mensch und Tier, indische Waschnüsse, die das Waschpulver ersetzen, Wohltuendes für die Seele und Brotaufstriche wie Wildpflaume-Lorbeer-Gelee für ungewöhnliche Geschmackserlebnisse bot die freundliche „Kräuterhexe“ feil.

Am Stand des Hofladens Schriever konnten sich die Besucher mit Hausmacher Wurst, Käse, Nudeln, Eingewecktem und frischem Eierlikör eindecken.

 

Immer wieder hübsch anzusehen: die großen Teddys von Sibille Bürger aus Halver, die oben auf dem Boden ihr vielfältiges Kreativangebot präsentierte. Von Genähtem über bezaubernde Erstlingsgarnituren bis zu liebevoll gestalteten Karten für jeden Anlass reichte die Auswahl. Unter freiem Himmel kamen darüber hinaus die leuchtenden Farben der Glaskunst von Willu Steding aus Lüdenscheid eindrucksvoll zur Geltung. Farbe, Material und Form standen bei ihren kunstvollen Objekten harmonisch in Einklang. 

Handgetöpfertes als Hingucker

Lust, den eigenen Garten mit bunten Farbtupfern zu verschönern, machte zu guter Letzt die Gartenkunst von Gerti Plikat, die das Angebot mit handgetöpferter Keramik bereicherte. Kugelvögel als Gartenstecker, Pilze, Eulen, Schalen und Ostereier waren reizende Hingucker. 

Heiß begehrt und schnell ausverkauft war die beliebte Bauernhaussuppe des Freundeskreises, der die vielen Besucher mit heißen und kalten Getränken, Herzhaftem sowie Kuchen und frischen Waffeln verwöhnte. Alle Hände voll zu tun hatte das Helfer-Team um Elisabeth Jäger, den Ansturm zu bewältigen. Bauernhaus-Wissen war bei einem Rätsel für Kinder und Eltern gefragt.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare