Freie Fahrt auf der B 54

+
Breite Fahrbahn, neuer Radweg, neue Stützmauer: Die Landschaft zwischen Hammerhaus und Linneper Mühle hat sich sehr verändert. ▪

SCHALKSMÜHLE ▪ Freie Fahrt auf der Volmestraße/Bundesstraße 54: Das ist ab Freitag wieder möglich. Wie Michael Overmeyer, Pressesprecher des Landesbetriebs Straßen.NRW in Hagen, am Mittwoch mitteilte, wird die Baustelle an der Linneper Mühle im Laufe des Freitags geräumt.

Der Verkehr zwischen Schalksmühle und Kierspe auf der Bundesstraße 54 kann dann spätestens ab Samstagmorgen wieder ungehindert fließen.

Damit ist die Bautätigkeit in diesem Bereich jedoch noch nicht beendet. „Jetzt ist noch die Vollsperrung der Landstraße 532 – das ist die Oedenthaler Straße – erforderlich“, sagte Overmeyer. Wie bereits berichtet, wird die Querschnittsanpassung, soll heißen der Ausbau der Einmündung der Oedenthaler Straße in die Volmestraße, erforderlich. Diese Arbeiten waren, so erläuterte Projektleiter Uwe Mielke kürzlich, im Zuge der Vollsperrung der Bundesstraße nicht möglich.

Die Umleitung erfolgt über die Landstraße 691, das ist die Lösenbacher Landstraße. Die Arbeiten auf der Oedenthaler Straße beginnen am Dienstag, 14. Juni, und werden nach Mitteilung von Straßen.NRW ungefähr vier Wochen in Anspruch nehmen.

Die Märkische Verkehrsgesellschaft (MVG) weist ihre Fahrgäste darauf hin, dass der Linienverkehr auf der Volmestraße ab Samstagmorgen wieder läuft. Durch die Aufhebung der Sperrung kann die normale Linienführung zwischen den Einmündungen Strücken und Oedenthaler Straße wieder aufgenommen werden. ▪ bomi

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare