Flyer Autofreies Volmetal liegt aus

+
Der Flyer für das Autofreie Volmetal am 9. Juli liegt jetzt in den Rathäusern aus und weist bereits 45 Stationen aus.

Schalksmühle - Landrat Thomas Gemke und Meinerzhagens Bürgermeister Jan Nesselrath – musikalisch von den Meinhardus Musikanten begleitet – werden am Sonntag, 9. Juli, um 10.30 Uhr auf dem Lidl-Parkplatz an der Straße Am Bücking 2 in Meinerzhagen das Autofreie Volmetal eröffnen.

Ob nun von dort oder dem Schalksmühler Einstiegspunkt Wansbeckplatz (Netto-Parkplatz) können dann Radler, Skater, Wanderer und Spaziergänger nach derzeitigem Stand 45 Stationen auf der autofreien Bundesstraße 54 anfahren beziehungsweise laufen. 

An diesen werden sich mehr als 100 Vereine, Verbände, Organisationen und Einzelpersonen mit ihren Angeboten präsentieren. Wer sich schon im Vorfeld darüber informieren möchte, der kann sich ab sofort den kostenlosen Flyer holen, der in den beteiligten Kommunen Kierspe, Halver, Lüdenscheid, Meinerzhagen und Schalksmühle ausliegt. 

„Die Flyer sind fertig und ausgeliefert, liegen bei uns im Rathaus unter anderem im Bürgerbüro aus“, sagt Linda Weiland von der Gemeindeverwaltung. Der Zahl der Standorte entlang der Strecke dürfte sich bis zum 9. Juli sogar noch erhöhen, denn Interessierte beziehungsweise Vereine oder Institutionen, die an diesem Sonntag den Teilnehmern des Autofreien Volmetals etwas anbieten möchten, können sich weiterhin anmelden. Und zwar bei Michelle Wolzenburg vom Märkischen Kreis (Tel. 0 23 52 / 9 66 70 52, E-Mail: m.wolzenburg@maerkischer-kreis.de).

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare