Ersatzteile fehlen

Flutopfer: Bäcker muss Wiedereröffnung noch einmal verschieben

Bäckerei Cramer, Schalksmühle, Hochwasser
+
Eigentlich wollten Karl-Ernst Cramer (rechts) und Martin Langescheid Ende August wieder öffnen.

Ein Hochwasser stark betroffener Betrieb in Schalksmühle bereitet sich auf die Wiedereröffnung vor. Nun müssen sich die Kunden nicht mehr lange gedulden.

Schalksmühle – Nachdem die Backstube nach dem Hochwasser im Juli komplett unter Wasser stand, verzögern sich die Reparaturarbeiten in der Bäckerei Cramer an der Bahnhofstraße erneut.

Eigentlich hatte Karl-Ernst Cramer vor, am 14. September wieder öffnen zu können. Lieferschwierigkeiten bei Ersatzteilen machten ihm einen Strich durch die Rechnung. Nun plant er mit seinem Team die Wiederöffnung für Dienstag, 21. September. 

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare