Asphaltarbeiten am Löher Weg

+
Vor dem Asphaltieren verlegen die Mitarbeiter der Firma Marsch eine Gewebematte auf der Fahrbahn.

Schalksmühle - Nach Verzögerungen durch das regnerische Wetter in der vergangenen Woche haben am Dienstag die Asphaltarbeiten am Löher Weg/Am Rauhen Stück begonnen.

Die Mitarbeiter der Firma Marsch aus Dortmund verlegten zunächst eine Gewebematte, um darunter liegende Risse auszugleichen. Um die Matte zu befestigen, trugen sie mithilfe einer Maschine einen etwa 70 Grad heißen Haftgrund als Kleber auf. Durch diesen Vorgang erhalte die Fahrbahn außerdem eine gewisse Standhaftigkeit, erklärte Polier Werner Ramin. 

Mit einem Lastwagen wurde dann der Asphalt aus Wuppertal gebracht und mit einem Fertiger gleichmäßig verteilt. Mit einer Walze verdichteten die Arbeiter den Asphalt, ein anschließendes Absplitten sorgte für Griffigkeit. Am Mittwoch sollen die Arbeiten abgeschlossen sein. Danach geht es am Mühlenweg in Dahlerbrück weiter.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.