Medizinischer Notfall

Suche nach vermisster Person - Zugverkehr gestoppt

+

Schalksmühle - Feuerwehr und Rettungsdienst suchten am Montagabend nach einer vermissten Person. Dafür musste der Zugverkehr gestoppt werden.

Am Montagabend um kurz vor 22 Uhr wurde die Löschgruppe Schalksmühle der Freiwilligen Feuerwehr zum Bahnhof gerufen. Mit im Gepäck hatten die Wehrleute eine Wärmebildkamera. Der Grund: Eine Person wurde vermisst.

Zuvor wurde der Rettungsdienst zu einem medizinischen Notfall am Bahnhof gegen 21 Uhr gerufen. Der Patient entfernte sich jedoch von der Einsatzstelle. Laut Angaben der Feuerwehr befand er sich in einer hilflosen Lage. 

Patient auf Gleisen

Aufnahmen einer Überwachungskamera zeigten den Patienten auf den Gleisen in Richtung Nieder-Wippekühl. Daher suchten die Einsatzkräfte der Feuerwehr diesen Bereich um die Gleise herum mit der Wärmebildkamera ab. Dabei wurden sie von der Polizei und dem Rettungsdienst unterstützt.

Für die Suche nach der vermissten Person wurde der Zugverkehr für etwa anderthalb Stunden eingestellt. 

Der Patient konnte letztlich gegen 22.40 Uhr im Bereich des Bahnhofs aufgegriffen werden. Die Kräfte fanden ihn an der Fußgängerunterführung.

Er wurde in ein Krankenhaus gebracht. Der Einsatz konnte nach zwei Stunden beendet werden.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare