Feuerwehr löscht Dachstuhlbrand an der Halverstraße

+
Die Löschgruppe Schalksmühle hat am Samstagabend einen Dachstuhlbrand an der Hälverstraße gelöscht.

Schalksmühle - Die Löschgruppe Schalksmühle der Feuerwehr hat am Samstagabend einen Dachstuhlbrand in einem Gebäude an der Hälverstraße gelöscht.

Wie es seitens der Löschgruppe heißt, wurde sie um 19.18 Uhr über digitalen Meldeempfänger und Sirene alarmiert. Bei der Erkundung von Einsatzleiter und Rettungsdienst sei eine Rauchentwicklung aus dem Dachstuhl festgestellt worden. Unmittelbar an einem Balkon und unter den Dachziegeln habe es gequalmt.

Ein Trupp der Wehr habe dann im Gebäude und auf dem Balkon die Dachhaut geöffnet und dort befindliche Glutnester gelöscht. Dabei seien das Dach und die angrenzenden Gebäudeteile mit der Wärmebildkamera kontrolliert worden. Wie es seitens der Löschgruppe, die mit 15 Wehrleuten im Einsatz war, weiter heißt, war die Hälverstraße für die Dauer des Einsatzes bis circa 20.30 Uhr voll gesperrt.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.