Abkürzung durch den Wald misslingt

+

Schalksmühle - Am zweiten Weihnachtstag musste die Löschgruppe Schalksmühle der Freiwilligen Feuerwehr der Gemeinde ausrücken.

Gegen 17 Uhr fuhren die Einsatzkräfte zu einem Einsatz im Wald im Bereich des kleinen Klagebachs.

 Zwei Personen wollten mit ihrem Kleinwagen eine Abkürzung durch den Wald nehmen, verkündet die Freiwillige Feuerwehr auf ihrer Facebook-Seite. Das misslang den beiden allerdings, sodass die Feuerwehr helfen musste. Der Fahrer hatte sich mit seinem Wagen im Wald festgefahren. 

Eine der beiden Personen ist Rollstuhlfahrer und musste zunächst aus dem Fahrzeug und mit dem Rollstuhl in den Einsatzleitwagen getragen werden. Der festgefahrene Pkw wurde mithilfe einer Seilwinde herausgezogen. Der Wagen war noch fahrbereit und konnte ohne Probleme aus dem Wald gefahren werden. 

Eine medizinische Versorgung für die beiden Betroffenen war laut Feuerwehr nicht erforderlich. Der Einsatz dauerte für die Löschgruppe etwa zwei Stunden.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare