Feuer am Strücken: Angler beginnen Wiederaufbau

+
Nichts vom Inventar blieb verschont: Ende April wütete das Feuer im Anglerheim am Strücken.

SCHALKSMÜHLE ▪ „Schön wäre es, wenn wir Anfang Oktober das Dach wieder drauf hätten“. Wolfgang Enders, Vorsitzender des Angelsportvereins Saubere Volme, skizzierte jetzt auf Anfrage der Redaktion die weitere Vorgehensweise am Vereinsheim im Strücken.

Bekanntlich hat dort ein Feuer in der Nacht vom 28. auf den 29. April das Gebäude stark beschädigt. Zum Glück für die Angler ist das Gebäude versichert. Die mutmaßlichen Brandstifter – fünf Jugendliche und junge Erwachsene aus Oberbrügge, Lüdenscheid und Schalksmühle – sind inzwischen gefasst worden (wir berichteten).

Gutachter kann noch nicht in die Brandruine

Enders sagte, dass ein Fachbetrieb mit der Entsorgung des verbrannten Dachstuhls und der Inneneinrichtung des Anglerheims beauftragt ist: „Wir haben uns mit den Genehmigungsbehörden so geeinigt, dass die Brandruine für den Gutachter sicher begehbar sein muss. Dafür muss der Dachstuhl weg und der Fußboden muss frei sein. Der Gutachter kann dann feststellen, ob die Giebel noch stabil stehen und ob die Fußbodenheizung Schaden genommen hat oder in einigen Monaten wieder in Betrieb gehen kann.“

Die Bauanträge für die Wiedererrichtung des Anglerheims in der Art, wie es vor dem Brand aussah, hat der Verein bereits eingereicht. Enders lobte die gute Zusammenarbeit der Baubehörden und deren guten Willen, dem Verein möglichst schnell zu helfen.

Innenausbau in Eigenarbeit – wie damals

Der Vorsitzende schätzt die Kosten für den Wiederaufbau des Vereinshauses, dass von den Anglern zum Beispiel auch Bürgern für private Veranstaltungen oder anderen Vereinen und Institutionen zur Verfügung gestellt wurde, auf rund 250 000 bis 300 000 Euro. Den Innenausbau wollen die Angler wie einst beim Neubau 1994 komplett in Eigenleistung stemmen. ▪ Boris Milder

Wer dem Angelsportverein helfen will, kann dies mit einer finanziellen Zuwendung tun. Der eingetragene Verein ist berechtigt, steuerlich abzugsfähige Spendenquittungen auszustellen. Die Nummer des eigens für den Wiederaufbau des Anglerheims eingerichteten Spendenkontos lautet 36 26 81 bei der Sparkasse Lüdenscheid, Bankleitzahl 45 85 00 05.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare