Feste Größe für Schüler aus Schalksmühle

+
Harro Grob (M.) vom Inselverein und Bürgermeister Jörg Schönenberg freuten sich über die Spende der Sparkasse, die Hans-Joachim Scholz (r.) überreichte.

SCHALKSMÜHLE ▪ Von Beginn an wurde das Schalksmühler Inselheim auf der Nordseeinsel Wangerooge vom persönlichen und privaten Engagement vieler Schalksmühler mitgetragen. So war es zur Zeit der Errichtung des Heims im Jahre 1957, so ist es noch heute.

Konzipiert als Schullandheim für die Sommerfrische, erfreut es sich nach wie vor größter Beliebtheit bei den Schülern aus der Volmegemeinde. Es ist geradezu eine Institution für Schalksmühle, die nicht mehr wegzudenken ist.

Darum freute sich gestern Geschäftsstellenleiter Hans-Joachim Scholz sehr, dem Geschäftsführer des Fördervereins Inselheim Wangerooge, Harro Grob, eine Spende der Sparkasse Lüdenscheid in Höhe von 3500 Euro überreichen zu können. Bürgermeister Jörg Schönenberg, der – wie eigentlich fast jeder, der in Schalksmühle zur Schule gegangen ist – mit dem Inselheim viele positive Erinnerungen verbindet, freute sich über das ehrenamtliche Engagement der Aktiven des Vereins. Das Haus trage sich selbst, nicht zuletzt durch den Einsatz der Mitglieder. Deshalb sei die Sparkassenspende nicht nur Hilfe, sondern auch Anerkennung.

Die Spende, überreicht in der Geschäftsstelle an der Hälverstraße, kommt dem Unterhalt des Inselheims zugute. Grob sagte, dass unter anderem Investitionen für die Kanalisation des Hauses und für neue Spielgeräte vorgesehen sind.

„Als lokales Geldinstitut wollen wir am gesellschaftlichen Leben in unserer Gemeinde aktiv teilnehmen“, so Scholz, „und die Unterstützung des Inselheims bietet sich besonders an, denn sehr, sehr viele Schalksmühler haben einen großen Nutzen davon, besonders eben Kinder und Jugendliche.“ Er selbst habe auf Wangerooge seinen Freischwimmer während eines Aufenthaltes im Inselheim gemacht. „Wenn ich mich nicht täusche, muss das gleich im Anfang gewesen sein, also 1958. Vielleicht war meine Schulklasse sogar die erste im Inselheim. Jedenfalls weiß ich noch, wie stolz ich damals war, dort den Freischwimmer gemacht zu haben,“ sagte Scholz.

Der Fortbestand dieser Institution Inselheim liege ihm und der Sparkasse sehr am Herzen und er hoffe, mit der Spende nicht nur die Schalksmühler Tradition des öffentlichen und privaten Engagements fortzusetzen, sondern damit gleichzeitig auch andere zu ermuntern, das Inselheim tatkräftig zu unterstützen.

Der Verein Inselheim Schalksmühle hat zurzeit rund 120 Mitglieder, Tendenz steigend. Die Mitgliedschaft kostet zehn Euro pro Jahr. Zwischen 6500 bis 8000 Übernachtungen werden jährlich im Inselheim auf der Nordseeinsel Wangerogge registriert. Heimleiter sind Regina und Falk Wichmann. Vereinsvorsitzender ist Wilfried Hoppe. Kontakt zum Verein unter Tel. 0 23 55/40 18 36.

http://www.inselheimverein.de

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare