Felssicherung an B54 geht ab Montag weiter

+

Schalksmühle - Ab Montag, 2. November, werden die Arbeiten zur Felssicherung an der Bundesstraße 54 in dem bisher ausgesparten Bereich im Naturschutzgebiet Arensritt, welches Brutgebiet des Uhus ist, fortgesetzt, teilte Straßen.NRW jetzt mit.

In den kommenden Wochen erfolgt zunächst die Baufeldräumung. Auch hier wird der Verkehr einseitig an der Baustelle vorbeigeführt, die Verkehrsregelung erfolgt mit einer Baustellenampel.

Da dieser Abschnitt jedoch zu schmal ist, um bei den eigentlichen Sicherungsarbeiten wie in den anderen Abschnitten großes Bohrgerät einsetzen zu können und gleichzeitig den halbseitigen Verkehrsfluss zu ermöglichen, werden die Bohrarbeiten für die Felsanker bei Arensritt von Hand durchgeführt.

Baustelle wohl bis Januar 2016

Entsprechend des hohen Arbeitsaufwandes werden die Sicherungsarbeiten laut Straßen.NRW deshalb bis voraussichtlich Ende Januar 2016 andauern. Die Arbeiten sind notwendig, weil an mehreren Stellen kleinere Felsausbrüche auftreten, die sonst zu einer Gefährdung der Verkehrssicherheit durch Steinschlag führen würden.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare