STV feiert mit Freunden ein Menschenkicker-Turnier

+
Die Mannschaften traten im großen Menschenkicker gegeneinander an. ▪

SCHALKSMÜHLE ▪ Der Spaß stand am Samstag beim Schalksmühler Turnverein im Vordergrund. Beim Vereinsfest in der Jahnturnhalle begrüßte der STV befreundete Vereine, Firmen und Organisationen zum großen Menschenkicker-Turnier.

Bereits zum zweiten Mal hatten die Mitglieder des STV in der Jahnturnhalle ein großes Menschenkickerfeld aufstellen lassen. Zehn Mannschaften traten in diesem Jahr gegeneinander auf dem Spielfeld an. Zu Gast waren am Samstag Teams vom DRK, der Gemeinde Schalksmühle, der Feuerwehr aus Dahlerbrück, der Firma Schriever, des TuS Stöcken-Dahlerbrück und der LG Halver-Schalksmühle. Aus den Reihen des STV traten die Turner, zwei verschiedene Mannschaften aus dem Breitensport und die Tischtennisspieler im Kicker an. Mit den Händen in Schlaufen an den großen Stangen festgemacht, kämpften die Teilnehmer im luftgepolsterten Spielfeld um jeden Ball.

Jede Mannschaft bestand dabei aus fünf Spielern, jedes Spiel dauerte insgesamt sieben Minuten – nach dem Prinzip „Jeder gegen Jeden“ standen so 27 Spiele auf dem Programm. Im vergangenen Jahr hatte die Mitspieler der Firma Schriever das Turnier gewonnen, in diesem Jahr reichte es nach dem Finale nur für Rang zwei. Den ersten Platz belegte am Samstag das Team des TuS Stöcken-Dahlerbrück.

Nach den Spielen konnten sich die Teilnehmer bei einer Tasse Kaffee und einem Stück Kuchen am Stand in der Turnhalle stärken, die die freiwilligen Helfer für die hungrigen Sportler bereit hielten. Für die jungen Besucher lockte das Kinderschminken, das angeboten wurde.

Auch für den Abend hatte der STV seine Gäste im Rahmen seines Vereinsfestes noch einmal eingeladen. Dann gab es in der angeschlossenen Gaststätte ein reichhaltiges Buffet für die Besucher und außerdem Live-Musik. Die Band „Let’s Dance“ sorgte mit aktuellen Hits und diversen Klassikern für gute Stimmung unter den STV-Sportlern und ihren Gästen. ▪ svh

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare