Fun Orchester feiert deutsche Einheit in Ruhla

Das Fun Orchester der Musikschule Volmetal spielte anlässlich des Tages der deutschen Einheit in der Partnerstadt Ruhla ein Gemeinschaftskonzert mit dem Blasorchester Erbstromtaler Musikanten.

Schalksmühle - Anlässlich des Tages der deutschen Einheit reiste das Fun Orchester der Musikschule Volmetal am Freitag in die Partnerstadt Ruhla, wo die Mitglieder gemeinsam mit Vertretern der Schalksmühler Gemeindeverwaltung und der hiesigen Politik empfangen wurden.

Pünktlich um 7.45 Uhr brach das Fun Orchester am Freitag auf. Mit ihren Instrumenten und einer gehörigen Portion guter Laune im Gepäck, ging es für die 15 Musiker unter der Leitung von Dirigent Ben Degen mit dem Bus quer durch Deutschland. Am Ziel angekommen wurde das Orchester herzlich empfangen.

Nach einem Mittagessen mit typischen Spezialitäten der Region begann der offizielle Teil der Fahrt. Am eigens gepflanzten Baum der Deutschen Einheit lauschten die Bürger der Stadt den Reden, Glückwünschen und Visionen der Bürgermeister Hans-Joachim Ziegler und Jörg Schönenberg. Musikalisch begleitet wurde die Zeremonie von einer kleinen Abordnung der Erbstromtaler Musikanten.

Nach der Feierstunde begann der Aufbau für den Höhepunkt des Tages im Kulturhaus der Stadt Ruhla. Sowohl die Erbstromtaler als auch das Fun Orchester als Big Band luden die Bürger der Stadt zum gemeinsamen Konzert. Während die Blasmusiker mit bekannten Schlagern das einheimische Publikum bewegte, begeisterte das Fun Orchester unter anderem mit Stücken von Sammy Nestico, Miles Davis oder Duke Elington aus den Genres Swing, Blues und Funk.

Gerade die Soli der Musiker des Fun Orchesters fanden im vollbesetzten Saal großen Anklang. Auch Felix Fröndhoff, das mit 13 Jahren jüngste Mitglied der Band, überzeugte mit seinem Solo von Duke Elingtons Song Caravan an der Posaune.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare