Jugendpastor verlässt die Gemeinde

+
Florian Höring, Jugendpastor der Freien evangelischen Gemeinde, verlässt die Volmegemeinde. Den 29-Jährigen zieht es zurück in die alte Heimat. ▪

SCHALKSMÜHLE ▪ Der Jugendpastor der Freien evangelischen Gemeinde (FeG), Florian Höring, verlässt Schalksmühle. Im Gespräch mit unserer Zeitung sagte der 29-Jährige, dass es ihn zurück in die alte Heimat Thüringen zieht. Am Sonntag, 19. August, findet der Verabschiedungsgottesdienst statt.

Vor genau drei Jahren kam Florian Höring nach Schalksmühle. Packte viele Projekte an, brachte Ideen ein. Doch jetzt ist für ihn „die Zeit zu gehen“. Höring: „Schalksmühle ist für mich die erste Stelle nach der Uni, und ich will noch eine andere Arbeit kennenlernen.“

Von Herbst 2004 bis zum Sommer 2009 studierte der gebürtige Leipziger am Theologischen Seminar in Ewersbach (Hessen), der einzigen Ausbildungsstätte für den Nachwuchs der FeG. Gegen Ende seines Studiums entschied sich Florian Höring für Schalksmühle und begann im August 2009 seinen Dienst als Jugendpastor. „Der Kontakt mit den Menschen, die Jugendgottesdienste, die Freizeit und Aktionen wie Päckchen packen für Bedürftige lagen mir sehr am Herzen“, sagt der 29-Jährige, für den auch private Gründe eine Rolle für den Wechsel spielen. Im Oktober wird er heiraten. „Dies ist ein neuer Abschnitt – da passt jetzt auch ein Umzug in die alte Heimat Thüringen. Da lebt ein großer Teil meiner Familie – außerdem habe ich dort Freunde und Bekannte.“

Höring sagt, dass er durch die Arbeit in Schalksmühle viele Erfahrungen und Ideen sammeln konnte, die er nun für seine Arbeit in Thüringen nutzen könnte. Aber auch dort erwartet Florian Höring viele neue Dinge. Denn: Die neue Stelle beinhaltet nicht die Arbeit als Jugendpastor, sondern als „nur als normaler“ Pastor.

„Das ist eine Herausforderung, auf die ich mich freue“, meint Florian Höring. Nach einem Urlaub findet der Abschiedsgottesdienst statt. ▪ Matthias Clever

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare