Familien stürmen Basar auf der Spormecke

+
Alles selbst gemacht: Jette (8), Julita (9), Berenike (9) und Silja (8) zeigten stolz ihre Waren. Vom Erlös will der schuleigene Förderverein eine Kletterwand kaufen. ▪

SCHALKSMÜHLE ▪ Sie haben gebacken. Gesägt. Gestrickt. „War ziemlich viel Arbeit“, sagt Jette. Julita (9) und Silja (8) nicken. Die Freundinnen sind stolz. Stolz auf das, was sie und die anderen Kinder der Grundschule Spormecke gemacht haben.

Seit einigen Monaten haben sie zusammen mit Eltern und Lehrern für den Basar des schuleigenen Fördervereins gearbeitet. Gestern war’s soweit: Im Foyer hatten sie die Waren auf einem langen Verkaufstisch dekoriert. Kerzen, Socken, Süßes. „Und die kleinen Nikolaus-Säcke. Da können die Eltern Süßes drin verstecken“, erklärt die achtjährige Jette. „Witzig, oder?“

„Die meisten Familien kaufen die Sachen, die sie selbst gemacht haben“, sagt Roman Bossart. Der Vorsitzende des Fördervereins beobachtet das Basar-Gewusel aus der Distanz. Er ist richtig zufrieden. Mehrere hundert Besucher schlendern im Laufe des Tages durchs Foyer. Fast jeder kauft etwas. Und was zum Schlemmen gibt’s natürlich auch. Bockwürstchen, Salate und Kuchen.

„Die Familien sparen sich so das Mittagessen.“ Besonders stolz ist Roman Bossart auf die Holzhütte. Die diente einst auf dem Weihnachtsmarkt. Mit Lichterketten bestückt ist sie jetzt ein Hingucker im Foyer. Neu ist auch ein Banner, der bereits seit einer Woche auf den Basar aufmerksam machen soll.

Es ginge von Jahr zu Jahr professioneller zu, meint der Vorsitzende. Das mache Spaß, sei aber auch lebensnotwendig. Denn der Förderverein finanziert Dinge, die sich die Schule nicht leisten kann. Nur so konnte bislang der Schulhof umgestaltet und eine Bücherei mit 1000 Exemplaren initiiert werden.

Und was passiert mit dem Basar-Erlös? Bereits im Frühjahr sollen die Kinder eine Kletterwand auf dem Schulhof bekommen. Die kostet rund 4000 Euro. ▪ Lisa-Marie Weber

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare