Aus dem Geschäftsleben

Neues Geschäft im Ortskern: Familie eröffnet Bauernlädchen

+
Neues Geschäft: Josef und Michaela Spano haben das Bauernlädchen eröffnet.

Schalksmühle - Im Ortskern in Schalksmühle gibt es ein neues Geschäft. Besucher treffen nun auf Familie Spano. 

„Regional, handgemacht, frisch“ – Diese Schlagworte haben sich Josef und Michaela Spano, die Betreiber des neuen Geschäftes am Rathausplatz, auf die Fahne beziehungsweise auf ihre Außenwerbung geschrieben. 

Seit kurzer Zeit teilen sich die beiden mit der Volksbank einen Eingang. Vorne befinden sich die Geldautomaten, daneben geht es weiter in das Bauernlädchen. Einkaufen und Schlemmen sind die beiden Stichworte, die das Konzept der neuen Geschäftsleute im Ortskern gut beschreibt. 

Fokus auf regionalen Lebensmitteln

Sie legen ihren Fokus auf regionale Lebensmittel. „Alles kommt von kleinen Erzeugern. Nichts davon ist industriell gefertigt. Wir werden aus der Umgebung beliefert“, erklärt Michaela Spano, die hauptsächlich in dem Geschäft hinter der Verkaufstheke steht. Das dort angebotene Fleisch stamme aus „guter Haltung“, mit einem kurzen Schlachtweg aus einem kleinen Betrieb in Wipperfürth. Das Geflügel komme hingegen aus Fröndenberg. Neben dem Verkauf von Fleisch, Wurst und Molkereiprodukten oder auch Kaffee- und Teespezialitäten, Weinen sowie Landbier und Bachwaren aus Wiblingwerde, bieten Josef und Michaela Spano auch Leckereien in ihrem Gastraum oder auf der Rathausterrasse an.

 „Alles, was wir verkaufen, bieten wir auch als kleine Speisen an“, erklärt die Betreiberin. Auf der Karte stehen Käse- und Wurstplatten, Frühstück sowie Kaffee und Kuchen. Auch Vorbestellungen von privat und geschäftlich oder Firmen-Catering sind möglich. 

Es ist keine neue Idee

Die Idee mit regionalen Produkten zu arbeiten ist für die Eheleute Spano nichts Neues. Von 2013 bis 2016 waren sie mit ihrem mobilen Hofladen unterwegs, unter anderem auch auf dem Schalksmühler Wochenmarkt. „Bereits damals haben wir die Lebensmittel von kleinen Erzeugern bezogen.“ Vier Jahre hat Michaela Spano anschließend in der Industrie gearbeitet. Doch ihr habe das Beraten und Verkaufen sowie der Kontakt mit den Menschen gefehlt. Nach einem kurzen Umhören sei man dann auf die Räume der Volksbank aufmerksam geworden. Kurzum wurde man sich einig. 

Die Spanos freuen sich nun, ihrer Leidenschaft für gute Lebensmittel nachgehen zu können, und auf ihre neuen Gäste und Kunden. Das Bauernlädchen am Rathausplatz hat montags bis freitags von 9 bis 13 sowie von 15 bis 18 Uhr (bei Bedarf auch bis 22 Uhr) und samstags von 9 bis 13 Uhr geöffnet.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare