Festgefahren

Zu kurvig: Das jähe Ende einer Lkw-Fahrt

+
Der Sattelschlepper fuhr sich zwischen Rölverdermühle und Rölvede fest.

Schalksmühle - Für einen Hagener Lkw-Fahrer war der Montag bereits am frühen Morgen "gelaufen".

Auf der Verbindungsstraße zwischen den Schalksmühler Ortsteilen Rölvedermühle und Rölvede fuhr sich sein Sattelschlepper fest. Die Haarnadelkurve erwies sich als für große Laster wohl als zu eng, weshalb auf der Rölveder Straße um 5 Uhr nichts mehr ging. 

Mit Unterstützung der Polizei gelang es vorläufig, die Straße zunächst wieder freizubekommen. Lange währte die Freude für die Autofahrer allerdings nicht, denn der Sattelschlepper doch nicht aus eigener Kraft weiterfahren. Als ein Abschleppunternehmen mit einem Bergefahrzeug sowie einem Autokran anrückte, war erneut kein Durchkommen auf der schmalen Straße durch den Wald. 

Auf den Berufsverkehr schien sich das Hindernis aber kaum auszuwirken, nur vereinzelt fuhren Autos an die Einsatzstelle heran, um dann sofort umzukehren. 

Unklar ist, warum der Kraftfahrer diese Route gewählt hat, denn sonderlich geeignet scheint diese für den Güterverkehr nicht zu sein. An dem Lkw entstand Sachschaden nicht bezifferter Höhe, äußerlich erkennbar waren zumindest kaputte Teile der Beplankung.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare