Den SGV plagen Nachwuchssorgen

+
Ortwin Schmidt (links), der Vorsitzende des SGV Dahlerbrück, begrüßte Manfred Küchler aus Arnsberg. Auch Elke Schmidt nahm an der zweitägigen Fachtagung teil.

Dahlerbrück - Immer im März führt der Sauerländische Gebirgsverein unter Vorsitz von Manfred Küchler, Hauptfachreferent für Heime und Hütten, eine zweitägige Fachtagung durch.

Am ersten Tag fährt Küchler dann mit 30 Hüttenwarten durch die Region, besichtigt Hütten und Übernachtungsheime und informiert sich über bauliche Veränderungen, die im Vorjahr vorgenommen wurden. An diesem Wochenende war die Gruppe wieder unterwegs. Zum Kaffeetrinken legte sie in der Hütte in Dahlerbrück einen Zwischenstopp ein und wurden dort vom Vorsitzenden Ortwin Schmidt begrüßt.

„Wir sind heute morgen um 9 Uhr im Jugendhof in Arnsberg gestartet, von dort aus ging es nach Herdringen, dann nach Plettenberg-Ohle, wo wir eine Übernachtungshütte besichtigt haben,“ sagte Manfred Küchler. Nächste Station war Kierspe-Linden, wo der SGV Hagen eine Hütte unterhält. Nach dem Kaffeetrinken bildete Plettenberg-Eiringhausen die letzte Station der Tour. „Im zweiten Teil der Tagung steht morgen Theorie auf dem Programm,“ so Küchler. „Da wird es einen Austausch über Probleme geben. Ich werde über das neue Schmutzwassergesetz und über Rauchmelder informieren,“ erklärte er weiter.

Seit Jahren sind die Mitgliederzahlen rückläufig. Ein Trend, den der Verein umkehren möchte. Der SGV setzt deshalb verstärkt auf Erlebnistouren für Familien. Fachreferentin Claudia Weber hat da jede Menge Ideen, Geochaching, Märchenwandern und Ferienwandern sind nur einige davon. Küchler hat aber auch die Gruppe der 50-Jährigen im Blick. „Die sind auch Nachwuchs,“ warb er zum Mitmachen im Verein. Einstieg könnte zum Beispiel die Karfreitagswanderung des SGV Dahlerbrück sein. Treffpunkt ist um 12.30 Uhr die Volmebrücke In der Lieth. Von dort aus geht‘s zum Geflügelhof Baumeister.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare