Ex-Nationaltorhüter Eike Immel besucht die Tafel

+
Eike Immel, Ex-Nationaltorhüter, Bundesligaspieler und TV-Star, stattete gestern für den guten Zweck der Tafel Schalksmühle einen Besuch ab. Immel nahm Spenden entgegen, half bei der Ausgabe der Waren und nahm sich auch Zeit für Autogramme und Fotos mit den Fans sowie mit dem Team der Tafel.

Schalksmühle -  Prominenter Besuch bei der Tafel Schalksmühle: Eike Immel, Ex-Nationaltorhüter, Bundesligaspieler und TV-Star, war am Mittwoch zu Besuch in der Einrichtung.

Immel nahm gespendete Weihnachtsgeschenkpakete für die Kunden der Tafel entgegen, half bei der Ausgabe der Waren und nahm sich Zeit für Autogramme und Fotos mit den Fans.

Die Vorstandsmitglieder der Tafel Schalksmühle-Halver, Erika Ostmeyer und Astrid Lehmann, freuten sich sehr, dass eine Bekannte den Kontakt zu Immel herstellte. Die Kunden der Tafel nahmen das Angebot gern in Anspruch, den Fußball-Star einmal live erleben zu können.

Immel präsentierte sich als freundlicher Gesprächspartner, der gerne ein Autogramm mit persönlicher Widmung ausstellte und für Fotos mit seinen immer noch zahlreichen Fans zur Verfügung stand.

Immel kann nach eigenen Angaben sehr gut nachvollziehen, wie sich jemand fühlt, der sich noch nicht mal mehr ein Frühstücksbrötchen leisten kann. Nach seiner aktiven Fußballer-Karriere machte er eine Ausbildung zum Fußballlehrer, doch eine Hüftarthrose, eine Krankheit, an der gerade Torhüter häufig leiden, machte ihm beruflich und auch finanziell einen Strich durch die Rechnung. „Solche Sorgen habe ich inzwischen nicht mehr. Aber diese Erfahrung hat dazu geführt, dass ich gerade eine Einrichtung wie die Tafel Schalksmühle-Halver mit ihrem engagierten Team sehr gerne unterstütze“, sagte Immel.

Wer die Tafel finanziell unterstützen möchte, kann auf das Konto 18 56 78, BLZ 458 500 05 bei der Sparkasse Lüdenscheid spenden. -  bot

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare