Primusschüler lernen Europa näher kennen

+
Steven, Jeremy und Luca (v. li.) hatten für ihre Vorträge Plakate mit Bildern und Texten vorbereitet.

Schalksmühle - „Die Italiener sind sehr gastfreundlich und es gibt dort zwei Vulkane“, berichtete der zehnjährige Luca. Im Rahmen des Projektes „Land meiner Wahl“ beschäftigte sich der Primusschüler mit Europa und im Speziellen mit Italien. Das Erlernte präsentierten er und seine Mitschüler am Freitag den Viertklässlern der Grundschule Löh.

Die Schüler der Stufe 2 der Primusschule konnten sich selbst aussuchen, mit welchem Land sie sich beschäftigen wollten. Während sich Luca für Italien entschieden hatte, wählte Steven die Tschechische Republik. „Meine Familie stammt aus Russland und deswegen fand ich Tschechien als Nachbarland von Russland interessant“, erzählte der Elfjährige.

Vor Schulleiterin Martina Schumacher und Lehrerin Simone Bergmann-Simons präsentierten die Jungs ihre Ergebnisse mithilfe von Plakaten und einem vorbereiteten Vortrag. „Es haben auch Schüler ganze PowerPoint-Präsentationen vorbereitet, die im Computerraum gezeigt werden. Darüber hinaus haben sich die Kinder mit dem Magnetismus und dem Kompass beschäftigt“, berichtete Bergmann-Simons.

Im Schulflur und in den Klassenräumen gaben die Primusschüler ihr Wissen auch an die Viertklässler weiter – viele davon im kommenden neuen Schuljahr ebenfalls Schüler der Primusschule. „So lernen wir die neuen Schüler auch gleich schon einmal ein wenig kennen und gleichzeitig ist das die Vorstufe des jahrgangsübergreifenden Lernens“, erzählte Lehrerin Anja Grigo, die den Schülern während des fünfwöchigen Projektes im Fach Gesellschaftslehre Geschichte und Fakten der europäischen Länder näher brachte.

Der zwölfjährige Merlin war von seinem gewählten Land Großbritannien sogar so begeistert, dass er gerne dorthin reisen möchte: „Ich will vor allem die Sehenswürdigkeiten wie Big Ben oder die Tower Bridge in London sehen.“ Im Miniaturformat konnte er sich aber schon ein Bild der Bauten machen: Nämlich mithilfe eines 3D-Puzzles. - von Alisa Kannapin

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare