Künstlerin Claudia Ackermann besucht Kita Am Mathagen

+
Die bildende Künstlerin Claudia Ackermann aus Kierspe besuchte die DRK Kita Am Mathagen.

Schalksmühle - „Wir sind bunt“ – so lautet das Motto eines Wettbewerbs des Regionalen Bildungsnetzwerks MK zum Thema Inklusion. Die Vorschulkinder der DRK Kita Am Mathagen reichten hierzu ein selbst angefertigtes Bild, bei dem sie von den Erzieherinnen Gabi Borlinghaus und Ulrike Schulte unterstützt wurden, ein und erlebten dabei eine große Überraschung, erklärt Marion Wehner, die Leiterin der Einrichtung.

Die Schalksmühler gewannen nämlich den ersten Preis. Unterschiedliche Techniken und Effekte Gewonnen hatten sie einen Aquarell-Malkurs mit der bildenden Künstlerin Claudia Ackermann aus Kierspe. Zweimal besuchte sie daraufhin die Kindertagesstätte und zeigte den Kindern, was alles in den Aquarellfarben steckt. „Die Teilnehmer lernen die unterschiedlichen Maltechniken kennen. Zudem erfahren sie, welche tollen Ergebnisse man erzielt, wenn man beispielsweise Folien, Salz oder weiße und bunte Wachsmalstifte einsetzt. Dabei können tolle Effekte erzielt werden“, sagt die Künstlerin. 

Das Bildungsnetzwerk ist im Jahr 2009 aufgrund einer Kooperationsvereinbarung zwischen dem Land NRW und dem Märkischen Kreis gegründet worden. Ziel ist es, die Bildungsakteure zu vernetzen. Durch gemeinsam entwickelte Strategien, Initiativen und Projekte sollen die Bildungschancen der Kinder und Jugendlichen in der Region verbessert werden.

Kontakt zum Bildungsnetzwerk gibt es über Michael Czech unter der Rufnummer 0 23 51/9 66 64 50 oder per E-Mail an m.czech@maerkischer-kreis.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare