Coronavirus und seine Folgen

Schulen schließen, Veranstaltungen fallen aus - alles Infos zum Coronavirus

+
Der Königsball der Hülscheider Schützen im vergangenen Jahr.

Schalksmühle/Heedfeld -  Die Gemeinde Schalksmühle hat auf die Ausbreitung des Coronavirus reagiert und sämtliche Veranstaltungen bis Ende April abgesagt. Dies wurde am Freitag auf einer kurzfristig einberufenen Krisensitzung beschlossen.

„Die Absage der Veranstaltungen ist nicht nur aus wirtschaftlicher Sicht schade. Vor allen Dingen wird bei den Veranstaltungen eine Menge Herzblut reingesteckt. Da tut eine Absage schon wehr. Aber wir müssen uns mit der Situation auseinandersetzen und dementsprechend handeln. Gestern Nachmittag hätte ich noch nicht mit so einer Entwicklung gerechnet. Wer Verantwortung trägt, muss aber auch unangenehme Entscheidungen treffen“, erklärt Bürgermeister Jörg Schönenberg, der damit Bezug auf die Rede von Kanzlerin Merkel nahm. Sie hatte am Donnerstagabend dazu geraten, auch kleinere Veranstaltungen und soziale Kontakte zu vermeiden.

„Das ist keine Panikmache, aber wir müssen uns dieser Herausforderung stellen und uns damit auseinandersetzen. Was gestern war, hat heute keinen Bestand mehr. Das ist so dynamisch, wir müssen jederzeit handeln können. Ich bin auch mit meinen Bürgermeisterkollegen im Austausch. Wir wollen im Kreis möglichst einheitlich mit dem Thema umgehen. Es betrifft nämlich alle Lebensbereiche.“ 

Krisenstab am Montag im Rathaus

Aufgrund dieser Tatsache wird ab Montag ein Krisenstab im Rathaus gebildet, der über die weiteren Schritte berät und informiert. Fest steht, dass der öffentliche Badebetrieb bis mindestens zum Ende der Osterferien (19. April) geschlossen bleibt. „Das sind natürlich Wasserstandsmeldungen, wir müssen immer den Verlauf des Virus im Blick haben. Deswegen können wir nicht mit Gewissheit sagen, wann wir den Badebetrieb wieder aufnehmen. Wir mussten in dieser Krisensituation jetzt nur schnellstmöglich handeln“, führte Schönenberg aus. Auch die Osterfeuer könnten von einer Absage betroffen sein. Im Laufe der kommenden Woche wird über eine Genehmigung oder Absage entschieden.

Im Rathaus werden ebenfalls Vorkehrungsmaßnahmen getroffen. Neben den aufgestellten Hinweisschildern, die darauf hinweisen, dass eine Begrüßung durch Händedruck zu vermeiden ist, sollen die Bürger zunächst auf der Homepage der Gemeinde nachsehen, ob ihr Anliegen mittels des Online-Service zu erledigen ist. „Die Bürger können uns jederzeit telefonisch erreichen. Man kann nur dazu raten, auf alles ein Stück weit zu verzichten und nicht alle Wege zu gehen, die nicht unbedingt notwendig sind. Dies ist eine Schutzmaßnahme für die Bürger, aber auch für die Mitarbeiter unserer Gemeinde“, so Schönenberg. Zudem sollen die Ratssitzungen „so kurz wie möglich“ gehalten werden. 

Unterricht fällt ab Montag aus

Darüber hinaus gilt natürlich auch für die Gemeinde, dass ab Montag sämtliche Schulen geschlossen bleiben und auch die Kitas ihren regulären Betrieb einstellen. In den Schulen gibt es am Montag und Dienstag eine Übergangsregelung. Es findet kein Unterricht statt, allerdings gibt es während dieser Zeit eine Betreuung. Ministerpräsident Armin Laschet (CDU) verwies am Freitag auf laufende Gespräche mit den Trägern, um Notgruppen für die Betreuung insbesondere solcher Kinder zu bilden, deren Eltern in sicherheits- oder medizinisch relevanten Berufen arbeiten.

Mit dem Königsball der Hülscheider Schützen wurde die erste große Veranstaltung in Schalksmühle aufgrund des Coronavirus abgesagt. 

Der Vorstand der Hülscheider Schützen gibt „mit großem Bedauern“ bekannt, dass der Königsball ausfallen muss. Geplant war die Veranstaltung für den 21. März. „Die aktuelle Situation um den Coronavirus lässt im Hinblick auf die Verantwortung für die Gäste, Mitglieder und Helfer keinen anderen Entschluss zu“, teilt Holger Rutenbeck, 1. Vorsitzender des Schützenvereins, mit. 

Der Vorstand folge den Empfehlungen des Bundesgesundheitsministers und des Robert-Koch-Instituts, „um an der Eindämmung des Virus und der Verlangsamung der Verbreitung mitzuhelfen“. Geplant sei die Verschiebung auf einen späteren Termin – abhängig von der weiteren Entwicklung der Situation, so der Vorstand. Ein neuer Termin werden rechtzeitig bekannt gegeben.

Tag der Töne verschoben

Wie die Musikschule Volmetal mitteilt, wird auch der Tag der Töne, der ursprünglich am 28. März von 10 bis 18 Uhr in den Räumen der Einrichtung an der Viktoriastraße stattfinden sollte, wegen der Entwicklungen rund um den Coronavirus verschoben. Als Ersatztermin wird der 26. September genannt.

Spielzeugbasar abgesagt

Der Vorstand der Elterninitiative des Kindergartens Junges Gemüse an der Viktoriastraße in Schalksmühle hat sich dazu entschieden, den bevorstehenden Kinder- und Spielzeugbasar abzusagen. Am Samstag, 28. März, hätte die Veranstaltung im Jugendzentrum am Wansbeckplatz an der Volmestraße stattgefunden.

Keine Modenschau der Einzelhändler

„Schweren Herzens müssen wir unsere für den 18. März geplante Modenschau absagen“, das teilt Petra Nicolay im Namen der anderen Einzelhändler in Schalksmühle mit. Die Modenschau im Artis findet nicht statt. „ Wir tun dies als Vorsichtmaßnahme und in Anlehnung an die aktuellen Empfehlungen des Gesundheitsminsteriums, Veranstaltungen mit einer großen Teilnehmerzahl abzusagen.“ Bisher gibt es keinen Ersatztermin.

Auch der VdK-Ortsverband Schalksmühle (Sozialverband) hat sich zu einer Absage seiner Jahreshauptversammlung am 18. März entschieden. "Aufgrund der aktuellen Entwicklung des Coronavirus werden wir bis auf weiteres alle Aktivitäten des Sozialverbandes VdK-Ortsverband Schalksmühle einstellen", heißt es aus dem Vorstand. 

Der ursprünglich für Montag, 16. März, geplante Seniorentreff im Gemeindezentrum Kreuzkirche findet aufgrund der aktuell empfohlenen Vorsichtsmaßnahmen bezüglich des Coronavirus nicht statt. Das teikt Pfarrer Torsten Beckmann mit.

Frühlingsmarkt am Bauerhaus fällt aus

Der Verein für Geschichte und Heimatpflege hat sich dazu entschieden, den Frühlingsmarkt im Bauernhaus Wippekühl am 29. März abzusagen.

Die Gemeinde Schalksmühle hat nach einer Krisenstabsitzung am Freitag viele gemeindliche Veranstaltungen abgesagt. Dazu gehören:

Die Hüttengaudi der Freiwilligen Feuerwehr am 11. April findet nicht statt. Die Aktion Saubere Gemeinde wurde ebenfalls abgesagt und auf den Herbst verschoben. 

Der wöchentliche Büchertausch der UWG Schalksmühle im Rathausfoyer (immer donnerstag) wird vorerst bis Ende April ausgesetzt. Die Theaterkreisfahrt der Gemeinde Schalksmühle am morgigen Sonntag, 15. März, kann nicht angetreten werden. 

Die Kabarett-Veranstaltung am 20. März mit Matthias Ningel findet ebenfalls nicht statt. Weitere Infos zu erworbenen Karten folgen. Der Termin soll verlegt werden. Die Veranstaltung „Silvester der Jäger“ des Hegerings, die ursprünglich am 31. März stattfinden sollte, ist ebenfalls abgesagt. 

Der Auftritt von Cocodello am 24. April wird verschoben. Auch da folgen noch weitere Infos. Im Rahmen der Woche der Ausbildung sollte es ursprünglich einen Termin am Donnerstag, 19. März, bei der Firma Jung in Schalksmühle geben. Diese Veranstaltung werde verschoben.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare