Alkohol und Müdigkeit

Drei Tote in Sauna - Ermittlungen eingestellt

+

SCHALKSMÜHLE/ENNEPETAL - Im Fall der drei Sauna-Toten, darunter auch ein 36-Jähriger aus Schalksmühle, hat die Staatsanwaltschaft Hagen ihre Ermittlungen eingestellt. Ein Fremdverschulden sei auszuschließen, teilte die Behörde am Donnerstag mit.

Weitergehende toxikologische Untersuchungen seien ergebnislos verlaufen. Die drei Männer waren am 8. Dezember nach einer Nikolausfeier in Ennepetal tot in einer Sauna gefunden worden. Bereits im Dezember hatte ein Gutachten ergeben, dass sie vermutlich Opfer von Alkohol und Müdigkeit geworden waren. Im Blut war mindestens 2,3 Promille Alkohol gemessen worden, hatte die Staatsanwaltschaft seinerzeit mitgeteilt. Die übermüdeten Männer waren wegen des Alkohols in der Sauna des Chefs vermutlich eingeschlafen und dann einem Herz-Kreislauf-Versagen erlegen. - dpa

Wir berichteten:

Drei tote Männer in Sauna - Schalksmühler (36) darunter

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare