Falsches Pflaster ausgesucht

Erlöserkirche: Platz zum Jubiläum nicht fertig

+
Derzeit ruhen die Arbeiten an der Erlöserkirche.

Schalksmühle -  Die Pflasterlieferung hat nicht so geklappt, wie noch Anfang des Monats erwartet: Inzwischen steht fest, dass die Umgestaltung des Platzes rund um die Erlöserkirche nicht rechtzeitig bis zu den Feierlichkeiten zum 125-jährigen Jubiläum der Kirche fertig sein wird. Wie Baukirchmeister Martin Eilbrecht im Gespräch mit der Redaktion erläuterte, habe die ausführende Baufirma aber zugesagt, den Platz so herzurichten, dass das Zelt, das für die beiden Festwochenenden aufgestellt werden soll, einen soliden Untergrund hat.

Dafür seien auch keine zusätzlichen Arbeiten notwendig, lediglich die Vorarbeiten, die ohnehin vor der Verlegung des Pflasters notwendig sind, sollen ab Montag erledigt werden. Bis der Untergrund mit dem entsprechenden Material versehen ist und die Frostschutzschicht verdichtet ist, werde eine gute Woche veranschlagt. Damit sei der Untergrund zwar noch nicht gepflastert, aber dennoch „sauber, fest und begehbar“, sagt Eilbrecht. Außerdem werde das Festzelt einen Holzboden haben.

Der Grund für die Lieferschwierigkeiten liege darin, so Eilbrecht, dass das Pflaster, das ausgesucht worden war, in der gewünschten Form nicht produziert werden konnte. Derzeit werde in Abstimmung zwischen Kirchengemeinde, kommunaler Gemeinde und Landschaftsarchitekten ein anderes Pflaster ausgesucht. Da alle Vorarbeiten erledigt werden können, geht der Baukirchmeister davon aus, dass der Platz trotz der Verzögerung noch vor dem Winter gepflastert werden kann.

Zwischen dem 15. und dem 24. September müssen die Arbeiten auf der Baustelle ruhen – dann feiert die Kirchengemeinde das 125-jährige Bestehen ihrer ältesten Kirche. Am Samstag, 16. September, finden von 14 bis 18 Uhr ein Flohmarkt der guten Taten sowie ein Kinderflohmarkt in dem großen Zelt statt. Für Sonntag, 24. September, lädt die Gemeinde zum Festgottesdienst mit anschließendem Jubiläumsprogramm ein.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare