Erlös geht an Sportvereine

+
Die Mitglieder des Stadtmarketingvereins stellen die Plakate und Flyer vor, die in der Gemeinde nun auf die dritte Auflage des Schlemmerfestivals „Schalksmühle... köstlich“ hinweisen, das am 31. Oktober in der Ortsmitte stattfindet.

Schalksmühle -  Chili con carne oder Helgoländer Krabbensuppe? Bratäpfel mit Vanillesoße oder ukrainische Soljanka? Die Qual der Wahl haben Gourmets am Freitag, 31. Oktober, bei der dritten Auflage von „Schalksmühle... köstlich“, das einmal mehr ein besonderes Highlight im Veranstaltungskalender der Gemeinde zu werden verspricht.

Von Monika Salzmann

Schauplatz der Erfolgsveranstaltung, zu der der Stadtmarketingverein und die Schalksmühler Geschäftsleute einladen, ist der alte Ortskern. Ab 18 Uhr heißt es dann in der Bahnhofstraße und in der Mühlenstraße wieder: Freunde und Bekannte treffen, kleine, feine Köstlichkeiten probieren und sich in stimmungsvoller Atmosphäre verwöhnen lassen.

Plakate und Flyer für die Veranstaltung sind bereits gedruckt. Letztere liegen in den Geschäften, im Rathaus und in den Sparkassen zum Mitnehmen aus. Jetzt hoffen die Mitglieder von Stadtmarketing Schalksmühle, die sich am Montagabend zur Besprechung letzter Details in der Gaststätte der Jahnturnhalle trafen, auf gutes Wetter, damit das Schlemmerfest in gewohnt einladendem Ambiente – mit roten Vorhängen von Wohnideen Krampe und Deko vom Gartenbau Ochsenfahrt – über die Bühne gehen kann.

Mit dem Eröffnungsauftritt des Schalksmühler Chors „Living Gospel“ unter der Leitung von Hans-Werner Scharnowski um 18 Uhr und der Feuershow von Carnifex um 20.30 Uhr sind neben dem Essen und Trinken weitere außergewöhnliche Programmpunkte vorgesehen. Besonderer Dank des vierzehnköpfigen Organisatorenteams gilt schon jetzt dem Unternehmen Hoffmeister Leuchten, das einmal mehr die Lichtgestaltung des Festes übernehmen wird. Ein Dankeschön geht auch an den Allgemeinmediziner Heinrich E. Lehmkühler, der den Auftritt des Feuerschluckers sponsert, sowie an alle ehrenamtlichen Helfer, die zum Gelingen des Events beitragen.

In den Dank ist das Bürgerbus-Team um Harald Haböck eingeschlossen, das die Besucher von einer eigens eingerichteten Haltestelle sicher nach Hause bringen wird. Abfahrt ist jeweils am „Hotel zur Post“. Um 21.30 Uhr fährt der Bürgerbus vom „Hotel zur Post“ Richtung Strücken ab. Eine halbe Stunde später, um 22 Uhr, können Besucher mit dem Bus die Heimfahrt Richtung Flaßkamp, Dahlhausen, Stallhaus und Heedfeld/Eichholz antreten. Wer nach Dahlerbrück, Reeswinkel, Asenbach und Rotthausen muss, findet um 22.30 Uhr eine Mitfahrgelegenheit.

Bis ins kleinste Detail hat das Organisatorenteam Heike Krägeloh, Brigitte Nölke, Petra Nicolay, Maren Monsonis, Ilka Vormann, Klaus Rössler, Christian Kleindopp, Ralf Windfuhr, Karsten Zapp, Lars Quenzel, Torsten Krampe, Oliver Ochsenfahrt, Gerwart Pätsch und Georg Werth das kulinarische Fest, an dem sich knapp 20 Geschäftsleute einschließlich der Evangelischen Kirchengemeinde beteiligen, durchorganisiert. Das Angebot an Speisen und Getränken ist wieder breit aufgestellt. Internationale und heimische Küche gehen Hand in Hand. Von Quiche Lorraine und ungarischen Spezialitäten bis zu Pizza und Reibeplätzchen reicht die kulinarische Vielfalt. Bei den Getränken sieht es nicht anders aus.

Der Erlös der Veranstaltung ist für die Kinder- und Jugendarbeit der Sportvereine Schalksmühler Turnverein, TuS Stöcken-Dahlerbrück und TuS Linscheid-Heedfeld bestimmt.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare