1. come-on.de
  2. Volmetal
  3. Schalksmühle

Schalksmühle erhält intelligente LED-Laternen 

Erstellt:

Kommentare

Enervie Vernetzt nahm zwei weitere mit LED-Lauflichtstrecken in Schalksmühle in Betrieb: hier im Bereich „Unterm Ried“.
Enervie Vernetzt nahm zwei weitere mit LED-Lauflichtstrecken in Schalksmühle in Betrieb: hier im Bereich „Unterm Ried“. © Enervie

Schalksmühle – Enervie Vernetzt rüstet die Straßenbeleuchtung in Schalksmühle auf LED-Technik um. Dabei nutzt der regionale Netzbetreiber auch intelligente Steuerungstechnik der neuesten Generation, um den Energieverbrauch so gering wie möglich zu halten. Zudem leiste das Unternehmen dadurch einen aktiven Beitrag zum Tierschutz durch sinkende Lichtverschmutzung, teilt es mit.

Enervie Vernetzt hatte zunächst im Rahmen eines Pilotprojektes im Bereich Rotthausen eine „Lauflichtstrecke“ getestet. Hierbei werden die eingebauten LED-Leuchten so programmiert, dass sie nur bei einer erfolgten Bewegung in Betrieb gehen. Dabei fährt die zentrale Steuerungsanlage mittels einer Infraroterfassung im Sichtbereich auch weitere Leuchten im Vorfeld hoch. Habe die Person den Bereich passiert, dimmten sich die ins Rückfeld gelangten Leuchten auf dem Weg wieder auf die Grundeinstellung zurück. Somit sei die Beleuchtung nur dann in Betrieb, wenn sie auch wirklich benötigt würden. Das System funktioniere nach ersten Erkenntnissen nicht nur bei Fußgängern, sondern auch bei Rad- oder Rollerfahrern bislang reibungslos.

Bedarfsorientierte Beleuchtung

Diese bedarfsorientierte Beleuchtung sorge zum einen für eine deutliche Energieeinsparung, habe aber auch einen Umwelt- und Tierschutzeffekt: Insbesondere nachtaktive Insekten werden durch künstliches Licht angezogen. Durch die deutlich reduzierte Lichtverschmutzung vergrößerten sich die Überlebenschancen dieser Arten deutlich. Auch für weitere nachtaktive Tiere habe die geringere Lichtverschmutzung einen positiven Effekt.

Nach dem erfolgreichen Test nahm Enervie Vernetzt nun Ende Oktober zwei weitere Lauflichtstrecken in Betrieb. Die erste Strecke umfasst die Fußwege Hohlweg/Unterm Ried. Hier wurde die alte Beleuchtung durch die neue LED-Technik ersetzt. Auf der zweiten Strecke im Bereich Schnurrenweg war bislang keinerlei Beleuchtung vorhanden.

Die Fachleute von Enervie Vernetzt betonen, dass sich das System noch in der ersten Anwendungsphase befindet. Um die Anlage zu optimieren, freue sich das Unternehmen auf Anregungen oder Erfahrungswerte insbesondere seitens der Anwohner. Eine Kontaktaufnahme hierzu ist per E-Mail unter KarlOtto.Schaefer@enervie-vernetzt.de, unter Tel. 0 23 51 / 5 67 52 15 57 oder auch über das Feedback-Portal auf der Website von Enervie Vernetzt.

Auch interessant

Kommentare