Aktion für Kinder

Eltern helfen mit: Spielwiese in Dahlerbrück nimmt Form an

+
Der Bauhof der Gemeinde hat bereits Mutterboden für die neue, geplante Spielwiese rechts vom Bolzplatz an der Kita Villa Kunterbunt in Dahlerbrück angeliefert.

Dahlerbrück - Nachdem im vergangenen Jahr auf Initiative von Ortwin Schmidt (UWG) das Gelände rechts vom Bolzplatz an der Kindertagesstätte Villa Kunterbunt in Dahlerbrück vom wilden Bewuchs befreit wurde, soll dort nun eine Spielwiese entstehen.

Zusammen mit Vätern der Kita hat der Politiker in der vergangenen Woche das Gelände begradigt und Unkraut entfernt. Auch der Bauhof der Gemeinde war in diesem Zusammenhang schon aktiv, berichtet der engagierte Dahlerbrücker bei einem Rundgang durch den Gemeindeteil mit unserer Zeitung. 

Die Mitarbeiter haben Mutterboden angeliefert. Dieser müsse jetzt noch verlegt und anschließend bepflanzt werden. Ziel der Aktion ist es, sagt Ortwin Schmidt, das Areal so zu gestalten, dass es von Kindern zum Spielen genutzt werden kann. 

Aufwertung bis zur Jahresmitte

Zudem sollen heimische Pflanzen, unter anderem auch Sträucher mit bekömmlichen Beeren, angepflanzt werden. „Wir wollen dort nichts Exotisches haben“, betont der UWG-Politiker, der in dieser Woche das erste Grün setzen möchte. 

Geplant ist, dass die Aufwertung des Platzes bis zur Jahresmitte abgeschlossen ist. Benutzbar wird er aber erst im kommenden Jahr sein, da die Pflanzen erst einmal anwachsen müssen. Trotz dieser Zeitspanne ist Ortwin Schmidt mit dem Projekt zufrieden: „Ich bin froh, dass alles läuft.“

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare