Eisbär Lars tobt im PZ Löh

+
Tierisch gut: Die Schauspieler zogen die Zuschauer in ihren Bann. Eisbär Lars (Steffen Essigbeck) erlebte mit seinen Freunden so manches Abenteuer. ▪

SCHALKSMÜHLE ▪ Der kleine Eisbär Lars war’s, der am Dienstag 250 Besucher anlockte. Bereits zum 11. Mal war das Ensemble des Wittener Kinder- und Jugendtheaters auf Einladung der UWG zu Gast.

Die Schauspieler schafften es mühelos, kleine und große Besucher im ausverkauften PZ Löh zu unterhalten. In dem Stück „Kleiner Eisbär in der Walbucht“ nach dem Kinderbuch von Hans de Beer drehte sich alles um Eisbär Lars (Steffen Essigbeck) und seine Freunde: den Kormoran Conny (Annette Hessel), das Walmädchen Bella (Liv Heigl) und den riesigen Pottwal Piotr (Andreas Richter).

Die Freunde bestehen in der Walbucht gefährliche Abenteuer. Zum Beispiel als ein Walfänger aufkreuzt: Zwar weiß der kleine Eisbär Rat und die Tiere flüchten in eine Bucht, doch Piotr wird von einem abbrechenden Eisberg eingeklemmt. Mit vereinten Kräften können die Freunde den Pottwal jedoch aus seiner misslichen Lage befreien.

Mit Spielfreude, fantasievollen Kostümen und einem liebevoll gestalteten Bühnenbild zogen die Darsteller des Wittener Kinder- und Jugendtheaters die Zuschauer in ihren Bann. Dabei brachten sie den Kindern auf subtile, unaufdringliche Weise die Zerbrechlichkeit von Natur und Umwelt nahe, die durch den Menschen und die dadurch verbundenen Klimaveränderungen immer mehr zerstört wird. Denn es sind vor allem diese Eingriffe in die Natur, die den Tieren in der Geschichte um Eisbär Lars zu schaffen machen.

Am Ende geht aber alles gut aus und die Protagonisten des Stücks sind zu Freunden der Kinder geworden, von denen sie sich nach der Aufführung auch persönlich verabschieden konnten. Das Wittener Kinder- und Jugendtheater besteht seit 1979 und ging aus einer freien Initiative junger Wittener Theaterleute hervor. ▪ bot

Weitere Infos gibt’s im Internet unter http://www.wittener-kinder-und-jugendtheater.de.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare