I-Dötzchen an der Primusschule und an der Grundschule Spormecke

+
Aufgeregt verfolgten die Erstklässler die Begrüßungsfeiern mit ihren neuen Mitschülern und Lehrern an der Spormecke und an der Primusschule.

Schalksmühle - Mit Musik, großer Schultüte, viel Spannung und guter Laune begann gestern für zahlreiche Kinder der Ernst des Lebens: Mit ihren Familien feierten sie ihren ersten Schultag an der Grundschule Spormecke und an der Primusschule.

Während nebenan die Baumaßnahmen weiter gingen, begrüßte Primus-Schulleiterin Martina Schumacher die i-Dötzchen und die neuen Schüler der Stufe II in der Sporthalle Löh. Was man innerhalb eines Jahres schon alles lernen kann, präsentierte das Orchester der Primusschule mit zwei Ständchen.

Sowohl Bürgermeister Jörg Schönenberg als auch Martina Schumacher wünschten den Kindern viel Erfolg für den Schulstart. „Eine Schule gelingt nur, wenn wir alle an einem Strang ziehen“, gab Schönenberg dem Publikum mit auf den Weg. Während sich die Familien im Anschluss im Foyer der kleinen Oase bei Kaffee und Kuchen – zur Verfügung gestellt vom Förderverein – stärken konnten, ging es für die Kinder in ihre Klassen.

Ein besonderer Moment, denn die Schüler weihten damit auch die neuen Räume ein, deren Sanierung erst vor kurzem abgeschlossen wurde. Bevor sich die Erstklässler an ihre ersten Aufgaben machten, wurden ihnen Paten zugewiesen – ältere Mitschüler, die ihnen in der ersten Zeit mit Rat und Tat zur Seite stehen. In Sitzkreisen machten die Lehrer die Kinder außerdem mit den Abläufen des Unterrichts bekannt, bevor alle Kinder die ersten Hausaufgaben aufbekamen.

24 neue Kinder an der Spormecke

Auch an der Grundschule Spormecke gab es 24 neue Gesichter, die von Schulleiter Ralf Gensmann in der Turnhalle freudig begrüßt wurden: „Ich bin genauso aufgeregt wie ihr“, versuchte er die i-Dötzchen zu beruhigen.

Mit mehreren Liedern und Gedichten begrüßten auch die Kinder der Jahrgänge zwei bis vier ihre neuen Schulkameraden, bevor diese jeweils einen Schulpaten aus den vierten Klassen zugewiesen bekamen. „Sie sind eure Ansprechpartner für alle Probleme und Fragen. Sie werden auf euch ein Auge haben, damit von Beginn an alles gut ablaufen wird“, versprach Lehrerin Daniela Dragon, die die 24 Erstklässler ab sofort unterrichtet. Anschließend ging es für die Mädchen und Jungen – zusammen mit Lehrerin Daniela Dragon – zur ersten großen Kennenlern-Runde in ihren neuen Klassenraum.

In der Zeit warteten die Eltern und Verwandten bis zum ersten Schulschluss der Kleinen im Foyer der Grundschule beim „Schul-Café“.

Die Bilder von beiden Einschulungen gibt es hier: Galerie

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare