Eineinhalb Jahre Wiederaufbau

Traurig ist der Anblick des Vereinsheim im Moment.

SCHALKSMÜHLE ▪ Rund 30 Mitglieder des ASV Saubere Volme trafen sich am Samstagmittag zur ersten Schalksmühler Volme-Reinigungs-Aktion in diesem Jahr.

Ein Teil der Leute nutzte jedoch die Gelegenheit, um aus dem jüngst abgebrannten Vereinsheim (wir berichteten) „alles rauszuholen, was irgendwie noch zu retten ist“, wie der 2. Vorsitzende Bernhard Brall erklärte. „Das Gebäude ist zur Begehung freigegeben.“ Von Michael Koll Brall erläuterte jetzt auch das weitere Vorgehen: „Innerhalb von zwei Wochen soll jetzt das Dach abgenommen werden.“ Ein Bausachverständiger solle dann feststellen, ob das bisherige Vereinsheim teilweise oder schlimmstenfalls komplett abgerissen werden müsse. Auf jeden Fall solle es aber in der bisherigen Form wieder errichtet werden.

„Da sich seit dem Bau des Vereinsheims 1994 aber andere gesetzliche Vorschriften ergeben haben“, so Brall weiter, „müssen wir sehen, ob wir aus Gründen der Statik oder der Wärmedämmung Veränderungen vornehmen müssen.“

Der ASV sei nunmehr auf 40 000 bis 50 000 Euro Spenden angewiesen. „Über unsere Versicherung ist nur das Gebäude an sich, nicht aber das Inventar, abgesichert.“ Auch das gesamte Mobilar muss ersetzt werden. Selbst ideele Werte, Dekorationen im Inneren des Hauses, die nicht zu ersetzen sind, fielen den Flammen zum Opfer.

Eineinhalb Jahre Bauzeit schätzt Brall für den Wiederaufbau des Vereinsheimes. In dieser Zeit hat der ASV demnach auch keine Einnahmen aus Vermietungen. Glück im Unglück: „Das Nebengebäude, der Räucher- und der Kühlraum sind unversehrt und nicht abgebrannt“, berichtet Brall.

Fünf Jugendliche stehen im Verdacht, die Papier-Abfall-Behälter vor dem Gebäude angezündet und an das Vereinsheim herangeschoben zu haben, so dass die Flammen auf das Haus übergriffen. Die mutmaßlichen Täter sind gefasst.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare