„Eine hervorragende Basis“

+
Die Bürgermeister Dr. Bernd Eicker (l.) aus Halver und Jörg Schönenberg aus Schalksmühle (2. v.l.) eröffneten die Börse.

SCHALKSMÜHLE ▪ Zur ersten Ausbildungsplatzbörse, die Halver und Schalksmühle in Kooperation auf die Beine gestellt haben, begrüßten die Bürgermeister Dr. Bernd Eicker aus Halver und Bürgermeister Jörg Schönenberg gestern mehr als 40 Aussteller und mehrere hundert Interessenten in der Schalksmühler Sporthalle am Löh.

Die Zielgruppe waren Schüler der weiterführenden Schulen in beiden Kommunen. Junge Leute, die in einem oder in zwei Jahren ihre Schullaufbahn beenden und sich rechtzeitig über eine Ausbildung informieren wollten, fanden eine Fülle an Angeboten aus dem gewerblich-technischen Bereich ebenso wie aus Dienstleistung und Handel.

Bürgermeister Schönenberg erläuterte eingangs, dass die beiden Kommunalverwaltungen insgesamt mehr als 200 Unternehmen angeschrieben und um Teilnahme an der Ausbildungsplatzbörse gebeten haben. Naturgemäß nehmen nicht alle – aus unterschiedlichen Gründen – das Angebot an. Mit 41 Unternehmen und Organisationen, die sich in der zur Messehalle umfunktionierten Sporthalle Löh präsentierten, war dennoch ein zufriedenstellender und vielversprechender Start gelungen. Weitere 25 Unternehmen, die nicht teilnahmen, haben aber ihre Ausbildungsrelevanten Daten zur Verfügung gestellt, so dass die mit der Organisation beauftragten Mitarbeiter der Kommunen sie für Praktikums- oder Ausbildunganfragen bündeln konnten. Für Schalksmühle waren das Anja Wolf, die Fachbereichsleiterin für Rat und Personal, und für Halver hat Reinhard Neuhaus aus der Schulverwaltung diese Aufgabe übernommen.

Bernd Eicker legte den Schülern ans Herz, die Möglichkeit einer Ausbildung nach dem ersten qualifizierten Schulabschluss nicht von vornherein abzutun. „Eine Ausbildung ist, gerade in unserer mittelständisch geprägten Region, eine hervorragende Basis für weitere berufliche Aufstiegsschancen und auch für anschließende schulische Weiterqualifizierung bis hin zum Studium“.

Die Cafeteria, in der sich die Börsen-Besucher und Aussteller stärkten, betrieb der Förderverein der Verbundschule Schalksmühle. ▪ bomi

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare