Eine Bewerbung für die Leitung der Verbundschule

SCHALKSMÜHLE ▪ Für die Leitung der Schalksmühler Verbundschule liegt eine Bewerbung vor. Das bestätigte Julia Beuerlein, Sprecherin der Bezirksregierung in Arnsberg, auf Anfrage der Redaktion.

Über weitere Details wie Qualifikationen, Herkunft, Geschlecht, Alter, Wohnort etc. machte Beuerlein mit Hinweis auf das laufende Verfahren keine Angaben.

Bekanntlich hatte es in der ersten Ausschreibung keine Bewerbung um den Chefsessel der neuen Verbundschule gegeben. Deshalb wurde die Ausschreibung um sechs Wochen verlängert – diese Frist ist am 22. Juli abgelaufen. Besetzt werden sollte der Job eigentlich zu Beginn dieses Monats. Das ist aber nicht zu realisieren, denn nun setzt sich ein Verfahren in Gang, in dem die Bewerberin oder der Bewerber auf Herz und Nieren geprüft wird. Das dauert seine Zeit, außerdem muss die Schulkonferenz mit der Angelegenheit befasst werden. Schulkonferenzen tagen nicht während der Ferien, außerdem müssen sie geplant und vorbereitet werden, Einladungen mit einer angemessenen Frist verschickt werden. Auch das dauert seine Zeit – es wird als mindestens September werden, bevor sich dann auch noch kommunale Gremien mit der Personalie befassen.

Bis dahin wird die Verbundschule unter der kommissarischen und bewährten Leitung von Manfred Otto und Dagmar Schröder (Ganztagshauptschule Löh) sowie Michael Preußner und Andreas Henke (Realschule) nach den Ferien ihren Betrieb aufnehmen. Die Verbundschule beginnt mit vier Eingangsklassen und 72 Kindern.

Eine weitere Stellenausschreibung für eine Schalksmühler Schule ist ohne Ergebnis geblieben. Gesucht wurde – auch schon mit der zweiten Stellenausschreibung – ein Konrektor oder eine Konrektorin für die Grundschule Löh. Die Bewerbungsfrist endete am 30. Juli. Der Job wäre ab sofort zu haben gewesen. Ob die Stelle ein drittes Mal ausgeschrieben wird, werde nun von der Bezirksregierung in Abstimmung mit dem Schulamt des Märkischen Kreises geprüft, sagte Beuerleien.   ▪ bomi

http://www.stella.nrw.de

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare