Verdiente ehemalige Feuerwehrleute geehrt

+
Gemeindebrandinspektor Dirk Kersenbrock und Bürgermeister Jörg Schönenberg zeichneten die Hauptfeuerwehrmänner a.D. Lothar Potberg, Gerd Musfeld (von links) und Fred Runke (2. von rechts) aus. Auch Horst Ehringhaus (3. von rechts), Leiter der Ehrenabteilung der Gemeindefeuerwehr, und der stellvertretende Gemeindebrandinspektor Olaf Bühren (rechts) gratulierten.

Schalksmühle -  Einmal im Jahr lädt Horst Ehringhaus, Leiter der Ehrenabteilung der Gemeindefeuerwehr, ein. Dann kommen die Alters- und Ehrenabteilungen aller vier Löschgruppen zusammen, um Fleischwurst und Brötchen zu essen und bei einem Glas Bier Neuigkeiten auszutauschen.

Als Ehringhaus noch Leiter der Gemeindefeuerwehr war, stärkten sich die Blauröcke nach jedem größeren Einsatz, indem sie eine stattliche Anzahl Fleischwürste in einen großen Topf packten, sie aufwärmten und jedem Einsatzteilnehmer ein ordentliches Stück davon zur Stärkung reichten. Diese Tradition wird von der Ehrenabteilung alljährlich gepflegt. Außerdem treffen sich die Mitglieder meist einmal im Monat im gemütlichen Rahmen.

In diesem Jahr trafen sich die Feuerwehrmänner a.D. in der Halle der Einheit Dahlerbrück. Nach dem gemeinsamen Essen ergriff Bürgermeister Jörg Schönenberg das Wort, um die Ehrungen vorzunehmen. Er dankte Initiator und Organisator Horst Ehringhaus für sein Engagement.

Oberfeuerwehrmann a.D. Karl Wilhelm Püttmann war am Mittwochabend nicht anwesend, konnte die Ehrenurkunde und das Präsent der Gemeinde für 60-jährige Zugehörigkeit zur Freiwilligen Feuerwehr Schalksmühle sowie das Abzeichen in Gold des Feuerwehrverbandes nicht persönlich entgegennehmen. Ebenfalls abwesend war Unterbrandmeister a.D. Karl Ernst Schulte, auch er wird nachträglich geehrt.

Persönlich beglückwünscht wurden Unterbrandmeister a.D. Karl-Heinz Schulte, Hauptfeuerwehrmann a.D. Lothar Potberg, Hauptfeuerwehrmann a.D. Fred Runke und Hauptfeuerwehrmann a.D. Gerd Musfeld von Schönenberg. Gemeindebrandinspektor Dirk Kersenbrock überreichte anschließend jeweils die Sonderauszeichnung des Verbandes der Feuerwehren in NRW in Gold mit Urkunde. Im gemütlichen Austausch klang das Treffen aus.

Rita Jonuleit

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare