Medaille für ein Reisebild von Markus Trienke

+
Amateurfotograf Markus Trienke ist es gelungen, die Dynamik einer Hundeschlittenfahrt einzufangen. Dafür wurde der Schalksmühler mit einer Medaille des Deutschen Verbands für Fotografie ausgezeichnet.

Schalksmühle - Wenn einer eine Reise tut – dann kommt er mit vielen Eindrücken heim und meist auch mit vielen Bildern. So auch der Schalksmühler Amateurfotograf Markus Trienke, der von einer Grönlandreise ein Bild mitbrachte, das ihm beim Landeswettbewerb des Deutschen Verbands für Fotografie eine Medaille einbrachte.

Markus Trienke ist es mit seinem herausragenden Bild gelungen, die Dynamik einer Hundeschlittenfahrt perfekt einzufangen. Ein übrigens im winterlichen Ostgrönland durchaus noch übliches Verkehrsmittel, wenn die Inuit zur Jagd aufbrechen, wie er berichtet. 

Weitere Bilder von Markus Trienke und der Fotogruppe der Märkischen Fotografen sind auf der Homepage www.maerkische-fotografen.de unter Galerien zu sehen. Das Medaillenbild ist ab dem 8. November in der Fotoausstellung „Momente“ der Gruppe im Rathaus Schalksmühle zu sehen. Dort zeigen die Fotografen bis Anfang Dezember einen Querschnitt ihrer Arbeiten. 

Aktive Mitglieder im Kreis Die Fotogruppe konnte beim oben erwähnten Wettbewerb im Übrigen den 3. Platz in der Klubwertung belegen. Neben Markus Trienke, der mit zwei weiteren Annahmen an der Gesamtwertung beteiligt war, konnten noch sechs weitere Mitglieder der im Kreis sehr aktiven Fotografen Annahmen verzeichnen. Dabei sind nicht weit entfernte Ziele Voraussetzung für ein sehenswertes Bild, die Motive können auch direkt vor der eigenen Haustür liegen, wie die Ausstellung zeigen wird.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare