Buckelpiste Viktoriastraße

Viktoriastraße: Baustellen-Beginn wieder verschoben

+
Buckelpiste bleibt noch länger.

Schalksmühle - Erst waren es zwei, jetzt sind es drei Wochen: Der Beginn der Baustelle an der Viktoriastraße verschiebt sich erneut.

„Die bauausführende Firma hat aus betriebsbedingten Gründen den Baustart auf die Woche ab dem 8. April beantragt“, teilt Peer Heinzer von der Gemeinde Schalksmühle in einer Pressemitteilung mit. „Damit die Bauarbeiten ab Beginn mit voller Kraft beginnen können, hat die Gemeinde Schalksmühle den Aufschub gewährt“, heißt es in dem Schreiben weiter. 

Für die Anwohner und Anlieger bedeutet das eine weitere Woche ohne Vollsperrung. Denn für die geplante Maßnahme an der Buckelpiste muss die Straße ab der Einmündung Bergstraße bis zur Hausnummer 26 gesperrt werden. 

Der ursprüngliche Baustellen-Beginn war für den 18. März vorgesehen. Da sich aber auch zwei Tage später noch nichts tat, fragte unsere Zeitung nach. Die Einrichtung der Baustelle wurde auf den 1. April verschoben. Nun wird die Maßnahme, die voraussichtlich elf Wochen andauern wird, wieder um eine Woche verschoben. Am 8. April soll es losgehen. Um die Verschiebung hat die zuständige Baufirma Ossenberg AST GmbH aus Neuenrade gebeten. 

Elf Wochen für die Maßnahme

Nach der Einrichtung der Baustelle wird die Fahrbahn des genannten Stücks erneuert. Eine neue und frostsichere Decke ist das Ziel. Ein Gehweg wird angelegt und Arbeiten an der Entwässerung sind nötig. Ende Juni könnte die Maßnahme beendet sein, so der Plan. Für die Anwohner gibt es während der Sanierung Einschränkungen. 

Die Erreichbarkeit der Grundstücke wird eingeschränkt. Das Anfahren der betroffenen Grundstücke werde laut Gemeindeverwaltung tagsüber nicht möglich sein. Für Rettungseinsätze in dem Bereich ist die Zufahrt allerdings sicher gestellt. Auch Anlieger sind davon betroffen.

Mehr zur Viktoriastraße

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare