Drei Tage Musik bei der Pfingstparty der Husaren

+
Jini Meyer und Jan Zimmer (vorne), Patrick und Uwe Niehaus sowie Sebastian Ignatzek (hinten von links).

SCHALKSMÜHLE ▪ Vom Picknick mit Wurfbude und Grill zur Mega-Pfingstparty: Innerhalb von 40 Jahren entwickelte sich das Fest der Dahlerbrücker Husaren zur dreitägigen Großveranstaltung. Klar, dass der runde Geburtstag jetzt entsprechend gefeiert wird.

Vom 11. bis 13. Juni gibt‘s Musik ohne Pause – Kapellen und junge Bands von nah und fern. „Wir bieten für alle Generationen etwas. Hauptsache das Wetter wird gut, aber da bin ich zuversichtlich“, erklärt Uwe Niehaus, 1. Vorsitzender der Dahlerbrücker Husaren. Die Vorbereitungen für die inzwischen 38. Mega-Pfingstparty auf dem Parkplatz des Injoy Volmetal sind so gut wie abgeschlossen.

Jini Meyer singt mit den „Billy Boyz“

Gemeinsam mit auftretenden Musikern fiebert Niehaus nun dem nächsten Wochenende entgegen. Unter ihnen auch in diesem Jahr: Jini Meyer und Jan Zimmer. Sorgten die beiden 2010 mit ihrer Band „Luxuslärm“ für beste Stimmung bei der Husaren-Party, entern der Schlagzeuger und die Sängerin diesmal mit den „Billy Boyz“ die Bühne. Die Coverband ist ein älteres Bandprojekt von Jan Zimmer. Beim Auftritt am Pfingstsonntag wird Jini Meyer dessen Sänger Karsten Stiers am Mikro unterstützen. „Funk, Rock, Pop – bei uns gibt‘s ordentlich was zu tanzen“, kündigt Jan Zimmer an. Gesungen werde Deutsch und Englisch, von Jan Delay bis Peter Gabriel: „Ich freue mich schon riesig auf Sledgehammer“, sagt Zimmer und grinst.

Geburtstagsständchen beim Früschoppen

Von der Coverband „Schall & Rauch“ am Samstag bis zur Dixieland-Combo „Bäng Bäng“ am Montag geben sich bei der Party jede Menge Bands das Mikro in die Hand. Die After-Show-Partys gestaltet jeweils DJ Rene aus Lüdenscheid. „Beginn am Samstag ist um 18 Uhr. Sonntags geht es um 11 Uhr mit dem Frühschoppen weiter“, zählt Uwe Niehaus auf. Befreundete Musikvereine bringen den Husaren dann Geburtstagsständchen. „Mit Bier- und Grillstand, Kaffee, Kuchen und Cocktailbar kriegen wir jeden satt“, ist sich Niehaus sicher. Für Unterhaltung bei Kindern sorge unter anderem das Feuerrote Spielmobil.

„Noch ne Band“ aus Pforzheim spielt erneut

Sonntagabend startet das Jubiläums-Bandfestival – wie im Vorjahr inklusive Höhenfeuerwerk. „Next Try“ spielen Blues-Coverrock. „Last June“ ergänzt mit Rock und Pop made in Iserlohn. „Noch ne Band“ aus Pforzheim, die sich 2010 in die Herzen der Volmetaler spielte, ist ebenfalls erneut mit von der Partie. Sie bereitet schließlich die Bühne für die „Billy Boyz“ mit Jini Meyer. ▪ Pia Käfer

Weitere Infos und Eintrittkarten zum Preis von 12 Euro im Vorverkauf (inklusive Gutschein) gibt es auch im Internet auf: http://www.megapfingstparty.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare